skortiert durch die Polizei fahren sieben Gruppen auf gesperrten Straßen in die Stuttgarter Innenstadt.  (Foto: dpa Bildfunk, Christoph Schmidt)

Sternfahrt zum Schlossplatz Tausende in Stuttgart demonstrieren für besseren Radverkehr

In Stuttgart haben am Sonntagmittag tausende Radfahrer mit einer Sternfahrt in die Innenstad protestiert. Sie fordern mit der Aktion bessere Bedingungen für Radfahrer auf den Straßen.

Unter dem Motto #MehrPlatzFürsRad fuhren am Sonntag sieben Gruppen aus Leinfelden-Echterdingen, Göppingen, Schorndorf, Backnang, Marbach, Weil der Stadt und Herrenberg auf gesperrten Straßen bis in die Innenstadt von Stuttgart. Die Polizei eskortierte die Radler in die Landeshauptstadt, wo diese sich auf dem Schlossplatz trafen. Die Veranstalter sprachen von etwa 3.000 Teilnehmern, darunter auch viele Politiker aus den umliegenden Startorten.

Forderung: Mehr Platz für Radler

Die Teilnehmer wollen mit der Aktion für bessere Verkehrsbedingungen für Radfahrer demonstrieren. Organisiert wurde die Aktion vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). "Wir wollen mit der Radsternfahrt zeigen, wie sich das Radfahren in der Region auch anfühlen kann", sagte Gudrun Zühlke, Vorsitzende des ADFC Baden-Württemberg, vor der Veranstaltung.

STAND