Stuttgart Verkehrsministerium beharrt auf Hesse-Bahn-Ausbau

Das Landesverkehrsministerium beharrt auf dem Bau der Hesse-Bahn in seiner beschlossenen Form von Calw über Weil der Stadt bis Renningen im Kreis Böblingen. Die Alternative, eine Verlängerung der S-Bahn bis Calw, sei erst mittel- bis langfristig denkbar. Die ersten Züge auf der Hesse-Bahn sollen jedoch schon 2022 fahren. "Wir halten das Projekt Hesse-Bahn nicht auf, die Verlängerung nach Renningen ist gesetzt", sagte der Ministeriumssprecher Edgar Neumann dem SWR. 2015 war der stufenweise Ausbau der Hesse-Bahn von allen Beteiligten beschlossen und unterzeichnet worden. Die Stadt Renningen war vor einigen Tagen ausgeschert und hatte Klage gegen den Ausbau bis Renningen eingereicht. Hintergrund ist die Hoffnung der Hesse-Bahn-Gegner, die Strecke lediglich von Calw bis Weil der Stadt zu führen, wo die S6 derzeit endet. Die Verlängerung der Hesse-Bahn nach Renningen könne nur dann in Frage gestellt werden, wenn die S-Bahn-Verlängerung nach Calw schnell käme, betonte Neumann. Dies sei jedoch nicht realistisch; man begleite das Projekt dennoch mit Sympathie.

STAND