Umfrage des Statistischen Amts der Stadt Immer mehr Stuttgarter lehnen S21 ab

Die Stuttgarter sehen das Bauprojekt Stuttgart 21 immer kritischer. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Statistischen Amts der Stadt. Die Werte fielen auf den zweitniedrigsten Stand seit 1995.

Baustelle von Stuttgart 21 (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
Die Bauarbeiten für die Tieferlegung des Stuttgarter Hauptbahnhofs gehen voran. Die Ablehnung gegenüber dem Milliarden-Projekt hat laut einer Umfrage des Statistischen Amts in Stuttgart unterdessen zugenommen. picture alliance/Fabian Sommer/dpa

Nach vergleichsweise hohen Zustimmungswerten bis 2015 gehen diese seit mehreren Jahren zurück. Die Umfrage ergab, dass vor allem der Anteil derer, die eine schlechte oder sehr schlechte Meinung zu Stuttgart 21 haben, deutlich zugenommen hat.

Mehr Ablehnung als Zustimmung

Insgesamt habe sich das Stimmungsbild gewendet und es überwiegen jetzt die Befragten mit einer negativen Einstellung, hieß es von Seiten der Stadt. So hatten 25 Prozent (2017: 22 Prozent) eine "sehr schlechte Meinung", 16 Prozent (2017: 12 Prozent) eine "schlechte Meinung" und mit "teils/teils" antworteten 23 Prozent (2017: 24). Eine "gute Meinung" hatten 21 Prozent (2017: 25 Prozent), eine "sehr gute Meinung" 12 (2017: 13 Prozent). Hier sind die Zahlen der Stadt in der Übersicht.

Männer sehen S21 positiver als Frauen

Aus der Umfrage geht zudem hervor, dass Männer den Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs positiver beurteilen als Frauen. Zudem überwiegt bei den 25- bis unter 45-Jährigen die Zustimmung.

STAND