Stuttgart Stadt lehnt „Neckarwelle“ weiterhin ab

Kein Surfen auf dem Neckar: Die Stadt Stuttgart lehnt „Neckarwelle“ weiterhin ab. Auch wenn das Projekt im Rahmen des Bürgerhaushalts 2019 in Stuttgart die meisten Fürsprecher aller eingereichten Vorschläge erhalten hat. Der Verein „Neckarwelle“ hat angekündigt, bei dem Vorhaben nicht locker zu lassen. Man werde ein weiteres, medizinisches Gutachten erstellen lassen und alle Rechtswege für das Projekt ausloten, sagte eine Sprecher dem SWR. Die Stadt Stuttgart sieht jedoch keinen weiteren Handlungsspielraum für eine Erlaubnis auf dem Neckar zu surfen. Rechtlich sei es nicht möglich, die Gesundheitsgefahren zu groß. Ein Sprecher der Stadt verwies auf die hohe Gewässerbelastung durch krankmachende E-Coli-Bakterien. Einem neuerlichen Gutachten der „Neckarwelle“ sehe die Stadt gelassen entgegen, hieß es.

STAND