Stuttgart Kultusministerin Eisenmann mahnt zu Maß bei Opernhaussanierung

Die geplante Sanierung des Stuttgarter Opernhauses könnte ein Milliardenprojekt werden - nach neuesten Berechnungen würden zwischen 740 und 960 Millionen Euro fällig. Die frühere Stuttgarter Kulturbürgermeisterin und heutige Kultusministerin Susanne Eisenmann mahnt beim Thema Opernhaussanierung zum richtigen Maß. Dem SWR sagte die Ministerin, dass die Sanierung des Littmannbaues nicht zur Debatte stehe. Eisenmann kritisiert aber die weiteren Ansprüche der Nutzer. Diese müssten auf Basis der Kosten von einer Milliarde hinterfragt werden.

STAND