Stuttgart Demonstrationen gegen Diesel-Fahrverbote

Ab April gilt auch für Stuttgarter Autobesitzer ein Fahrverbot für Diesel der Euronorm 4. Gegen Dieselfahrverbote haben gestern wieder mehrere hundert Menschen in Stuttgart demonstriert. Sie waren einem Aufruf von CDU, FDP und Freien Wählern gefolgt. Sie bezeichneten das Fahrverbot als unverhältnismäßig und unsozial. Diesel-Besitzer würden durch das Verbot kalt enteignet. Zusätzlich zu der politischen Demonstration auf dem Schlossplatz versammelten sich Fahrverbotsgegner um den Porsche-Mitarbeiter Ioannis Sakkaros, der seit Januar Proteste gegen das Fahrverbot organisiert. Sein Demozug startete am Neckartor und endete ebenfalls auf dem Schlossplatz.

STAND