Stuttgart Bundesfinale "Jugend gründet"

Beim Bundesfinale von "Jugend gründet" wurden heute in Stuttgart die Preise verliehen. Zehn Teams haben dabei ihre Geschäftsideen vorgestellt. Wegen der außergewöhnlich hohen Qualität der eingereichten Beiträge hat die Jury gleich zwei erste Preise vergeben. Ein Team aus Oppenheim in Rheinland-Pfalz recycelt Plastik, um daraus individuelle Handyhüllen herzustellen. Das andere Siegerteam hat eine App gegen Mobbing entwickelt. Drei Schüler aus Bad Wurzach haben den dritten Platz belegt. Sie haben eine App vorgestellt, mit der im Einzelhandel per Kryptowährung einfach und sicher bezahlt werden kann. Die Sieger beim Bundeswettbewerb "Jugend gründet" erwartet eine Reise ins Silicon Valley in den USA. Unter den zehn Finalisten waren drei Teams aus Baden-Württemberg.

STAND