Restmüll und Bio-Tonne betroffen Darum kommt es im Kreis Ludwigsburg zu Verzögerungen bei der Müllabfuhr

Fast 30 Müllfahrzeuge sind von Unbekannten im Landkreis Ludwigsburg beschädigt worden. Deshalb kann zurzeit nicht überall der Müll abgeholt werden. Der Schaden an den Fahrzeugen ist mehrere tausend Euro hoch.

Etliche Orte im Landkreis Ludwigsburg sind von dem Verzug betroffen. Die Unbekannten haben in der Nacht von Montag auf Dienstag 28 Müllfahrzeuge beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, sollen Kabel an den Fahrzeugen durchtrennt worden sein.

Betroffen sind Restmüll und Bio-Tonnen sowie die im Landkreis Ludwigsburg "Flach" und "Rund" genannten Recyclingmaterialien. "Rund" sind Verpackungen aus Kunststoff, Glas und Metall. In der Tonne "Flach" werden Papier, Pappe und Kartonagen gesammelt.

Ein Großteil der Fahrzeuge konnte mittlerweile repariert werden, trotzdem können noch nicht alle Fuhren regelmäßig stattfinden.

Bis Samstag soll der Rückstand wieder aufgeholt sein

Das Landratsamt empfiehlt den Anwohnern, ihre Tonnen draußen stehen zu lassen. Bis Samstagnachmittag soll die Müllabfuhr nachgeholt werden.

Louisa Mahr vom zuständigen Entsorgungsunternehmen Suez, sagte, der Schaden für das Unternehmen sei hoch. Allein der Sachschaden belaufe sich auf etwa 16.000 Euro. Wer die Fahrzeuge beschädigt hat, ist bislang unklar.

Dauer
STAND