Ein Schritt zur Energiewende Deutschlands größte Solarthermie-Anlage entsteht in Ludwigsburg

Startschuss für Deutschlands größte Solarthermie-Anlage: Die Baugenehmigung für das große Sonnenkollektorfeld in Ludwigsburg ist erteilt. Es soll 300 Haushalte versorgen.

Solche Solarkollektoren werden ab Anfang Juli auf dem Römerhügel in Ludwigsburg gebaut. (Foto: Arcon Sunmark GmbH)
Solche Solarkollektoren werden ab Anfang Juli auf dem Römerhügel in Ludwigsburg gebaut. Arcon Sunmark GmbH

Auf dem sogenannten Römerhügel in Ludwigsburg werden ab Anfang Juli genau 1.088 Sonnenkollektoren errichtet. Sie sollen rund 300 Haushalte mit Wärme versorgen. Ein Wärmespeicher macht es möglich, auch dann mit Energie zu versorgen, wenn die Sonne mal nicht scheint. Am Freitag wurde die Baugenehmigung überreicht.

"Leuchtturmprojekt" für den Klimaschutz

Die neue Solarthermie-Anlage ist ein Projekt der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB). Die Oberbürgermeister der Städte, Werner Spec und Ursula Keck, sehen darin ein "Leuchtturmprojekt" für den Klimaschutz. "Der Bau der größten Solarthermie-Anlage Deutschlands ist ein wesentlicher Beitrag zum Thema Klimaschutz und Reduktion von CO2-Emissionen", sagte Ludwigsburgs OB Spec. Und Kollegin Keck aus Kornwestheim freute sich: "Wir können uns als Stadtverwaltung konkret in solare Energieerzeugung einbringen und einen Beitrag zur Versorgung mit erneuerbaren Energien leisten."

Dauer

Pro Jahr 3.700 Tonnen CO2 weniger

Mit der neuen Anlage will die SWLB 3.700 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen und rund 300 Haushalte mit Wärme versorgen. Das kommunale Klimaschutzprojekt kostet rund 15 Millionen Euro und wird vom Bund mit knapp zehn Millionen Euro gefördert.

STAND