Polizei tappt noch im Dunkeln Verletzte Frau in Bad Boll gibt Rätsel auf

Eine Frau in Bad Boll im Kreis Göppingen ist in der Nacht zum Donnerstag offenbar Opfer eines Verbrechens geworden. Der Fall ist mysteriös und wirft etliche Fragen auf.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Foto: picture-alliance / dpa, Friso Gentsch)
Friso Gentsch

Die 43-jährige Frau hat in der Nacht zum Donnerstag gegen 0:30 Uhr an einem Wohnhaus in Eckwälden, einem Ortsteil von Bad Boll, geklingelt. Als ihr aufgemacht wurde, brach die Frau zusammen. Die Polizei kam und stellte fest, dass die 43-Jährige verletzt war. Ein Krankenwagen brachte sie schließlich in ein Krankenhaus, das sie mittlerweile wieder verlassen hat.

Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Die Kriminalpolizei Göppingen nahm sofort die Ermittlungen auf und suchte unter anderem mit einem Hubschrauber nach einem möglichen Täter. Außerdem sicherten Kriminaltechniker etliche Spuren. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte sich die Polizei bisher nicht dazu äußern, welche Art von Verletzungen die Frau hat oder was die Spurensuche ergeben hat.

STAND