Kirchberg an der Murr Polizei vermutet Brandstiftung in leerstehender Asylunterkunft

In Kirchberg an der Murr (Rems-Murr-Kreis) hat in der Nacht zum Freitag eine leerstehende Flüchtlingsunterkunft gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Laut den Beamten wurde das Feuer um kurz nach halb elf gemeldet. Als die Einsatzkräfte eintrafen, drang Rauch aus dem Gebäude. Sie konnten den Brand schnell löschen. Noch in der Nacht hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sie geht davon aus, dass das Feuer von Unbekannten absichtlich gelegt wurde. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt, die Höhe des Schadens ist noch unbekannt.

STAND