Geflüchtete und Einheimische unter einem Dach Gelebte Integration im Hoffnungshaus Leonberg

AUTOR/IN
Dauer

Mit einem neuartigen Integrationskonzept sorgte die Hoffnungsträger-Stiftung für viel Aufmerksamkeit: Geflüchtete und Einheimische, die gemeinsam unter einem Dach leben - in sogenannten Hoffnungshäusern. Dem Projekt schlug viel Skepsis und Protest entgegen und immer wieder die Frage: Kann das klappen? Mittlerweile gibt es Hoffnungshäuser an fünf Standorten in Baden-Württemberg, weitere sind in Planung. Das erste Hoffnungshaus öffnete bereits vor zweieinhalb Jahren in Leonberg (Kreis Böblingen) seine Türen.

AUTOR/IN
STAND