Frankfurt/Stuttgart Ignatz-Bubis-Preis für Verständigung an Cem Özdemir

Die Stadt Frankfurt am Main verleiht heute Vormittag den diesjährigen Ignatz-Bubis-Preis für Verständigung an den Stuttgarter Bundestagsabgeordneten und früheren Grünen-Chef Cem Özdemir. "Cem Özdemir hat ein außergewöhnliches Engagement und ein stets zukunftsorientiertes Handeln zum Aufbau einer friedlichen Welt mit Offenheit und Toleranz vorgelebt", erklärte die Stadt zur Begründung. Er verkörpere damit in hervorragender Weise die Werte, für die sich Ignatz Bubis stets eingesetzt hat. Die Verleihung des mit 50.000 Euro dotierten Preises findet um 11 Uhr in der Paulskirche statt. Die Stadt Frankfurt am Main verleiht den Ignatz-Bubis-Preis für Verständigung seit 2001 alle drei Jahre an eine Persönlichkeit oder Organisation. Zuletzt erhielt 2016 Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, damals im Amt des Bundesaußenministers, den Preis.

STAND