Feuerwerk zu Rhein in Flammen (Foto: SWR)

Feuerwerkfestival in Ostfildern Fünf weitere Jahre "Flammende Sterne"

Das Feuerwerkfestival "Flammende Sterne" in Ostfildern soll ungeachtet der Debatte um den Klimaschutz auch weiterhin stattfinden. Ein mittelfristiger Vertrag dazu ist unterzeichnet.

Die Stadt habe den Vertrag für die kommenden fünf Jahre verlängert, teilten die Veranstalter mit. Es sei "irrsinnig und irreal", ein Feuerwerk zum Schutz des Klimas abzusagen, hieß es von der ausrichtenden Gesellschaft für Marketing- und Presseservice.

Neue Berechnungen zu Feinstaub

Die Veranstalter hätten auf neue Berechnungen verwiesen, wonach bei dem Feuerwerk eine verschwindend geringe Menge an Feinstaub und Kohlendioxid entsteht. Zu dem 17. internationalen Festival "Flammende Sterne" werden am kommenden Wochenende im Scharnhauser Park in Ostfildern wieder etwa 50.000 Besucher erwartet. Die Stadt Konstanz n richtete aus Umweltgründen das voraussichtlich letzte große Feuerwerk beim traditionellen Seenachtfest aus.

Dauer

Feuerwerker aus aller Welt

Beim diesjährigen Festival vom 16. bis 18. August sind mehrere internationale Feuerwerksfirmen zu Gast und ringen um einen Siegerpokal. Aus Indien kommen G2 Fireworks, aus Singapur die Glorious Singapore - die schon das Feuerwerk zum Nationalfeiertag in Singapur in Szene gesetzt haben - sowie die Fyrverkerifabrik aus dem schwedischen Göteborg. Alle drei Musikfeuerwerke beginnen jeweils um 22:15 Uhr.

STAND