Symbolbild: Social Media bei der Polizei (Foto: dpa Bildfunk, Swen Pförtner)

Grammatikprobleme der Polizei Ludwigsburg "Ihm" oder "ihr"? - Ludwigsburger Polizei startet Umfrage auf Facebook

Die Ludwigsburger Polizei ist in Grammatikfragen unsicher und hat deshalb auf Facebook eine Umfrage gestartet. Anlass war ein Facebook-Beitrag, in dem es hieß: "Das Mädchen wurde gefunden. Es geht ihr gut." Müsste es "ihm" heißen?

Am 6. Juni postete die Polizei auf ihrer Facebook-Seite diesen Satz: "Das Mädchen wurde gefunden. Es geht ihr gut." Prompt erntete sie die Kritik eines Users: Es hieße "das" Mädchen und deshalb im Folgenden Satz auch "ihm". Die Polizei will jetzt per Umfrage ermitteln, was richtig ist.

📝Rechtschreibung 😊?

Wir versuchen natürlich unsere Texte frei von Schreibfehlern zu halten. Ab und zu kommt es jedoch trotzdem vor. Wir freuen uns dann immer, wenn ihr die orthografischen Mängel findet und uns informiert. Wir korrigieren diese dann umgehend.

Dieses Mal sind wir uns jedoch nicht sicher. Bzw. ob nicht beide Varianten gehen?! Was denkt ihr 🤔?

Erfahrungen mit der Rechtschreib-Kompetenz der User

Der Behörde unterliefen auch in der Vergangenheit immer mal wieder Fehler in Mitteilungen. Laut dem Social-Media-Team der Polizei Ludwigsburg erkennen Leser diese meist und korrigieren sie.

Am Dienstagnachmittag hatten schon mehr als 1.200 Nutzer abgestimmt. Etwas mehr als die Hälfte sprach sich für "ihm" aus - was korrekt ist, weil "das Mädchen" grammatikalisch Neutrum ist. Mehr als 140 Mal wurde die Umfrage kommentiert.

Kommentare: User sind sich uneinig

Auf Facebook wird derweil heftig darüber debattiert. Einige Nutzer ärgern sich allein schon über die Frage: "DAS Mädchen!!! Es geht IHM nicht gut. Himmelherrgott, um das zu wissen muss man noch nicht mal in der Schule aufgepasst haben." (Sonja Spitzer, Facebook)

Andere zeigen Verständnis für die Polizei und sind hin- und her gerissen: "Mein grammatikalisches Gespür sagt "Es geht ihm gut." Bezieht sich auf "das Mädchen", grammatikalisch Neutrum, also Neutrum Dativ = ihm. Abgesehen von der klaren grammatikalischen Sachlage sag mein Gefühl allerdings auch "ihr", auch wenn es falsch ist." (Martina Kugler, Facebook)

Viele nehmen den Post der Beamten aus Ludwigsburg aber mit Humor: "Ich wäre dafür, dass die Leute erst mal den Unterschied zwischen seid/seit und ..., das/dass bzw. als/wie lernen. Das ist viel schlimmer" (Sandra Kaltenbach, Facebook)

STAND