Fahrradkontrollen in der Stuttgarter City Viele Radfahrer ohne Licht unterwegs

Sehen und gesehen werden in der dunklen Jahreszeit ist für Radfahrer oberstes Gebot. Wer bei Dunkelheit oder Dämmerung ohne Licht fährt, riskiert aber auch ein Bußgeld.

Am Donnerstagmorgen hat die Polizei in der Stuttgarter Innenstadt Fahrradfahrer kontrolliert. Dabei waren auf der Tübinger Straße, einer Fahrradstraße, auch Polizeibeamte der Fahrradstaffel und der Verkehrserziehung im Einsatz.

Bürgermeister und Polizeipräsident vor Ort

Stuttgarter Fahrradfahrer konnten bei der Aktion auch mit den Stuttgarter Bürgermeistern Martin Schairer und Peter Pätzold sowie Polizeipräsident Franz Lutz ins Gespräch kommen. Bei den Kontrollen ging es vor allem um eine sichere Beleuchtung am Rad. Wie die Stuttgarter Stadtverwaltung mitteilte, war jeder zehnte Radfahrer ohne Licht unterwegs. Jeder dritte Fahrradfahrer hatte weitere Mängel an seinem Rad. Von zehn kontrollierten Radfahrern sei einer ohne Helm gefahren.

Dauer

Bußgeld bei Fahren ohne Licht

Fahrradfahren ohne Licht oder mit defekter Beleuchtung kann mit einem Bußgeld in Höhe von 20 Euro geahndet werden. Kommt es zu einer Gefährdung durch Fahren ohne Licht, sind 25 Euro fällig. Bei einem Unfall oder Sachbeschädigung erhöht sich das Bußgeld auf 30 Euro.

STAND