Die Dampflok 4441315 hängt am in der Luft an zwei Kränen. (Foto: Eric Michael Peschel)

Exponat für neues Märklin-Museum Dampflok-Transport durch Göppingen

Eisenbahnfreunde sind in Göppingen voll auf ihre Kosten gekommen: Eine alte Dampflok wurde vom Bauhof zum Märklin-Museum transportiert. Dort soll sie ausgestellt werden.

Schauplatz ist ein Industriegleis in der Großeislinger Straße in Göppingen. Dort wurde die 100 Tonnen schwere Dampflok der Baureihe 44 1315 und ihr 30 Tonnen schwerer Vorratswagen von zwei Kränen auf einen Schwertransporter gehievt. In der nahegelegenen Poststraße machte der Transport dann erst einmal bis abends Pause, bevor es weiter bis ins Märklin-Museum ging.

Der neue Star des Märklin-Museums

Die Räder der Lok im Detail. (Foto: SWR, Philipp Pfäfflin)
Mitten im Zweiten Weltkrieg wurde die Dampflok 1942 bei Krupp in Essen gebaut. Bald kann man die 4,20 Meter hohe Zugmaschine samt Kohle-Tender im Märklineum bewundern. Philipp Pfäfflin Bild in Detailansicht öffnen
Die schwere Last wird mit zwei Kränen angehoben, bevor sie auf einen Schwerlasttransorter gehievt wird. Philipp Pfäfflin Bild in Detailansicht öffnen
Vor den Augen der Zuschauer schwebt die 100 Tonnen schwere und 22 Meter lange Lok auf die Ladefläche. Philipp Pfäfflin Bild in Detailansicht öffnen
Sicher ist sicher - in Feinarbeit wird die Lok auf dem Schwertransporter stabilisiert und justiert. Philipp Pfäfflin Bild in Detailansicht öffnen
Endlich fertig! Die Lok ist bereit für die Überführung zum Märklin-Stammsitz. Philipp Pfäfflin Bild in Detailansicht öffnen
Die Dampflok des Typs 44 1315 ist eine Dauerleihgabe der Stadt Kornwestheim an das Märklineum, das neue Museum der Firma Märklin in Göppingen. Philipp Pfäfflin Bild in Detailansicht öffnen
Die aufwändige Verladung der Lok zieht hunderte von Zuschauern an. Philipp Pfäfflin Bild in Detailansicht öffnen

Dauerleihgabe für das Märklineum

Die Dampflok aus dem Jahr 1942 ist eine Dauerleihgabe der Stadt Kornwestheim. Sie wurde vor einer Woche per Schiene vom Heilbronner Eisenbahnmuseum nach Göppingen gebracht. Im neuen Märklin-Museum, dem sogenannten Märklineum, soll die Dampflok eines der Schmuckstücke werden. Dort wird am Donnerstag der erste Bauabschnitt eröffnet. Am Tag der offenen Tür am Freitag und Samstag können dann Besucher einen Blick wagen.

STAND