Eine virtuelle Brille macht's möglich Stadtpalais Stuttgart: Fanta Vier hautnah am Meer

"TROY" - so heißt die aktuelle Ausstellung über die Fantastischen Vier im Stadtpalais in Stuttgart. Seit Dienstag gibt es innerhalb der Ausstellung eine neue Station dem Namen Fantaventura.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Mit den Bandmitgliedern Thomas D. auf einem Bauernhof Traktor fahren oder mit Michi Beck auf einer Insel Fische fangen - all das geht nun in der Ausstellung mit Hilfe einer Brille, mit der man virtuelle Realität wahrnehmen kann. Hat der Besucher die sogenannte VR-Brille auf, erklingt das Lied „Tag am Meer“ und man trifft auf die vier Bandmitglieder - virtuell natürlich.

Andy Ypsilon testet die virtuelle Brille. (Foto: SWR, Foto: Ulrike Weber)
Andy Ypsilon testet die virtuelle Brille. Foto: Ulrike Weber

Weltweit einmalig

Die Fantas sind in dieser Realität auf einer Insel im Look der 90er Jahre zu sehen und selbst ganz begeistert davon. "Es macht unglaublich viel Spaß mit den Fischen am Strand zu spielen - mitten in der Ausstellung", sagte Smudo am Montag bei der Vorstellung im Stadtpalais. Laut Aussagen von Fanta Vier gibt es weltweit kein vergleichbares Projekt. Die Sonderausstellung "Troy" der Fantastischen Vier läuft noch bis zum 29.März im Stadtpalais in Stuttgart.

STAND