Demonstration für mehr Klimaschutz "Fridays for Future"-Proteste auf dem Flughafen Stuttgart

Zum Start der Sommerferien wollen Aktivisten von "Fridays for Future" auf dem Stuttgarter Flughafen protestieren. Zudem haben sie angekündigt, dass sie auch in den Ferien demonstrieren werden.

Proteste von Klimaschützern in Stuttgart (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa

Am 26. Juli wollen die Stuttgarter Aktivisten von "Fridays for Future" im Terminal 1 darauf hinweisen, wie klimaschädlich der Flugverkehr ist. Mitorganisatorin Nisha Toussaint-Teachout sagte wörtlich: "Flugzeuge sollten dort bleiben, wo der Klimaschutz hingehört: auf den Boden der Tatsachen".

Insbesondere zu Ferienbeginn sind besonders viele Reisende unterwegs. Der Stuttgarter Flughafen rechnet mit etwa 50.000 Passagieren.

Klimaschutz-Proteste auch während der Ferien

Gemäß dem Motto "Wir streiken bis ihr handelt" will sich die Stuttgarter "Fridays for Future"-Bewegung auch während der Sommerferien für echte Klimaschutzmaßnahmen einsetzen.

Dauer
STAND