Die neue Ortsmitte von Rudersberg in Vorher-Nacher-Bildern (Foto: Gemeinde Rudersberg)

Das kann Gemeinde Rudersberg holt sich seine Ortsmitte zurück

Verfallende Häuser, Autos, die über die Hauptstraße rasen – die Ortsmitten vieler Gemeinden in Baden-Württemberg sind unattraktiv. Nicht aber die von Rudersberg im Rems-Murr-Kreis.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Die Ortsmitte in Rudersberg gehört allen: Fußgängern, Radfahrern und Autofahrern. Natürlich gilt immer noch die Straßenverkehrsordnung, aber es gibt keinen deutlich erkennbaren Übergang zwischen Straße und Gehweg mehr: Die Straße ist im gleichen Muster gepflastert wie die Gehwege und diese sind abgesenkt. So sollen die Autos langsamer fahren und alle Verkehrsteilnehmer mehr Rücksicht aufeinander nehmen.

Die neue Ortsmitte von Rudersberg Vorher und nachher im Vergleich

Die neue Ortsmitte von Rudersberg in Vorher-Nacher-Bildern (Foto: Gemeinde Rudersberg)
Im direkten Vergleich wird der Unterschied besonders deutlich. Vor ... Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen
... und nach der Umgestaltung der Ortsmitte. Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen
Vorher ... Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen
... und nachher. Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen
Vorher ... Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen
... und nacher. Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen
Vorher ... Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen
... und nacher. Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen
Vorher ... Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen
... und nacher. Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen
Vorher ... Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen
... und nacher. Gemeinde Rudersberg Bild in Detailansicht öffnen

"Es hat ein Umdenken stattgefunden, es gibt mehr ein Miteinander von Autos und Fußgängern. Und die Aufenthaltsqualität in der Ortsmitte ist gestiegen. Sie sehen Leute, die draußen sitzen, sich mit Freunden treffen", sagt Raimon Ahrens, der Bürgermeister von Rudersberg. Mit der neuen Ortsmitte wurde 2015 auch ein Stadtgarten angelegt und zahlreiche Bänke aufgestellt.

Verkehr um ein Drittel zurückgegangen

Die Bilanz der neuen Ortsmitte: Der Verkehr ist um ein Drittel zurückgegangen. Früher fuhren täglich rund 13.000 Fahrzeuge durch Rudersberg, heute sind es 8.500 bis 9.000. Ein Wermutstropfen: Seit die Lkw-Maut auch auf Bundesstraßen gilt, nutzen viele Lkw-Fahrer die Ortsdurchfahrt Rudersberg, um die Maut zu vermeiden. Deshalb setzt sich Bürgermeister Ahrens für ein Lkw-Durchfahrtsverbot ein.

Das Projekt hat 3,5 Millionen Euro gekostet. Die Rudersberger Bürger waren an der Konzeptentwicklung beteiligt. Sie hatten die Alternative, eine Umgehungsstraße, zuvor in einem Bürgerentscheid abgelehnt.

Dauer
STAND