Bahnsteig der S-Bahnhaltestelle Flughafen Stuttgart (Foto: SWR, Jochen Bruche)

Bauarbeiten für Stuttgart 21 Ein Jahr ohne S-Bahn zum Flughafen

Wegen der Bauarbeiten für S21 auf den Fildern soll die S-Bahn-Verbindung zum Flughafen für ein Jahr unterbrochen werden. Anrainer sind entsetzt über die Nachricht und fassungslos.

Für die Anbindung des Flughafens Stuttgart an die Gäubahn und die Arbeiten für das dritte Gleis am Flughafen wird die S-Bahn-Verbindung für ein Jahr unterbrochen. Per Stadtbahn soll der Flughafen aber erreichbar bleiben. Das hat der SWR aus Bahnkreisen erfahren. Allerdings soll dies erst dann geschehen, wenn die Stadtbahn U6 zum Flughafen In Betrieb genommen worden ist. Das soll Ende 2021 der Fall sein. Jährlich fahren rund 2,5 Millionen der elf Millionen Flugpassagiere mit der S-Bahn zum Flughafen.

Wahl zwischen zwei Varianten

Wie der SWR weiter erfahren hat, hatten die Planer am Flughafen offenbar die Wahl zwischen einem Anschluss der Gäubahn aus dem Süden des Landes, bei dem die S-Bahn-Verbindung öfter für Wochen unterbrochen wird, oder einem S-Bahn-Stopp für ein Jahr. Diese Zeit werde für die Arbeiten benötigt, hieß es weiter.

180 Millionen Euro Baukosten

In der ersten Variante der mehrwöchigen Unterbrechungen würden die Bauzeit und die Baukosten verlängert. Bislang sind schon 180 Millionen Euro für diesen Abschnitt vorgesehen. Deshalb habe man sich bahnintern auf die Dauerunterbrechung von einem Jahr verständigt.

Noch zu bauende Alternativen

Als Alternativen für Flugreisende soll es eine Anbindung des Flughafens über die Stuttgarter Stadtbahnlinie U6 geben. Die wird über den Fasanenhof hinaus knapp sieben Kilometer verlängert. Als Eröffnungstermin ist hier Ende 2021 geplant. Wie weiter zu erfahren war, plant die SSB (Stuttgarter Straßenbahn AG) ebenfalls bis Ende 2021 eine Dreiecksverbindung zwischen der U6 und der U12 zu schaffen. Damit soll das dort entstehende Industriegebiet besser angebunden werden. Auch schaffe das eine Erleichterung für Pendler, die aus Richtung Tübingen kommen, so ein SSB-Sprecher.

"Eisenbahnfreunde Filderstadt kommunizieren besser als die Bahn AG"

Diese Nachricht von der einjährigen Unterbrechung des S-Bahn-Verkehrs hat unter Reisenden am Dienstag für Aufregung gesorgt. Und auch die Stadt Filderstadt fühlt sich abgehängt. Oberbürgermeister Christoph Traub kritisiert dabei auch die Informationspolitik der Bahn. "Unsere Eisenbahnfreunde in Filderstadt haben eine bessere Kommunikationsstruktur als die Bahn", sagte Traub dem SWR. An allen Ecken und Enden kämpfe man darum, den ÖPNV attraktiver zu machen. "Es ist unvorstellbar, auch nur ansatzweise eine Alternativlösung zur S-Bahn-Strecke S2 zu generieren", so Traub.

Ab Ende 2021

Geprüft wird dennoch derzeit, ob mit einer Verlängerung der Stadtbahn U17 von Stuttgart-Degerloch aus der Airport angefahren werden kann. 2015 hatten sich die Projektpartner von Stuttgart 21 auf die Variante "Drittes Gleis" geeinigt, um störungsfrei auch den Schienenverkehr Richtung Süden und Südwesten am Flughafen anzubinden. Bis hier alles fertig wäre, würde es frühestens 2027 sein, so die Experten.

STAND