Abgase kommen aus dem Auspuff eines Autos (Foto: picture-alliance / dpa, Foto: Marijan Murat/dpa)

Abstimmung zwischen Verkehrsministerium und Stadt nötig Euro-Norm-4-Diesel-Pendler sollen nach Stuttgart fahren dürfen

Das Landesverkehrsministerium und die Stadt Stuttgart wollen sich darüber abstimmen, wie Euro-Norm-4-Dieselfahrer zu Park & Ride-Parkplätzen in Stuttgart kommen können.

Alle Pendler mit älteren Dieselfahrzeugen sollen auch in Zukunft Park & Ride-Parkhäuser an der Peripherie der Stuttgarter Umweltzone anfahren dürfen, um dann mit einem VVS-Ticket an ihren Arbeitsplatz zu kommen. Diese Ausnahmeregelung soll für alle Pendler gelten, die ein Dauerparkticket in einem Park & Ride-Parkhaus besitzen und in Bussen oder Bahnen vorzeigen können.

Parkhäuser "Albplatz" und "Österfeld"

Zunächst geht es um die Parkhäuser in den Stuttgarter Stadtteilen Degerloch und Vaihingen. Wie die Regelung genau aussieht, darüber wollen sich das Landesverkehrsministerium und die Stadt Stuttgart noch abstimmen. Klar ist aber: Das Fahrverbot gilt ganzjährig in der Stuttgarter Umweltzone, also für alle Stadtbezirke - nicht nur für die Innenstadt.

Forderungen der Kfz-Innung teils erfüllt

Mit der Regelung wird auch ein Teil der Petition der Kfz-Innung Stuttgart erfüllt: Die hatte darüber hinaus noch gefordert, ältere Dieselfahrer sollten mit einer Ausnahmegenehmigung auch ihre Werkstätten im Stadtgebiet Stuttgart anfahren dürfen.

STAND