STAND

In Großstädten wie Stuttgart gehören E-Scooter seit Längerem zum Straßenbild. In Ludwigsburg hat man gezögert. Doch nun gibt es auch 300 dieser Elektroroller – mit Auflagen von der Stadt.

Die Stadt Ludwigsburg startet ab Montag ein Modellprojekt mit 300 Rollern und hat mit zwei Anbietern Verträge geschlossen. An wichtigen Verkehrsknotenpunkten wird die Stadtverwaltung nach eigenen Angaben Abstellplätze für die 300 elektrisch angetriebenen Roller einrichten und beschildern. E-Scooter gelten als nachhaltige Mobilitätsalternative vor allem für kurze Strecken im städtischen Bereich.

Roller fahren mit Ökostrom

Bei den beiden Anbietern für Ludwigsburg – Tier Mobility sowie Zeus Scooters – will die Stadt noch einmal besonders auf das Thema Nachhaltigkeit achten: Die Anbieter gewährleisten nach Angaben der Stadt den Betrieb der Elektro-Roller mit zertifiziertem Öko-Strom, Servicefahrten erfolgen nur mit emissionsfreien Fahrzeugen und der Service wird regional organisiert. Die Anbieter sammeln ihre E-Scooter nicht zum Aufladen über Nacht ein, sondern die leeren Akkus werden einfach nur ausgetauscht.

Ausleihe über Apps

"Mit den E-Scootern können wir in Ludwigsburg einen weiteren Mosaikstein auf dem Weg zur nachhaltigen Mobilität anbieten", erklärt dazu Bürgermeister Michael Ilk (Freie Wähler). "Damit wird Mobilität noch vielfältiger." Probleme, wie sie in anderen Städten auftraten - kreuz und quer abgestellte Elektroroller, Dieselfahrzeuge, mit denen die Roller nachts zum Aufladen abgeholt wurden - habe man genau beobachtet und sich dann für die beiden Anbieter entschieden, so Bürgermeister Ilk. Die Ausleihe der Fahrzeuge erfolgt durch ein Sharing-System, Nutzerinnen und Nutzer installieren dafür eine entsprechende App auf ihrem Handy. Von den 300 Rollern werden zu Beginn des Tages immer 100 in der Innenstadt platziert, der Rest wird gleichmäßig über die Stadtteile verteilt.

Zwei E-Scooter-Fahrer (Foto: Foto: Stadt Ludwigsburg/Benjamin Stollenberg)
Das Modellprojekt mit 300 E-Scootern zur Ausleihe startet in Ludwigsburg. Foto: Stadt Ludwigsburg/Benjamin Stollenberg

Stellplätze in der City

In der Ludwigsburger Innenstadt richtet die Stadt vier feste Abstellflächen, so genannte E-Scooter-Hubs, ein, um ein geordnetes Abstellen der Fahrzeuge zu unterstützen. Zwei dieser E-Scooter-Hubs befinden sich am Bahnhof, hinzu kommen eine Abstellfläche an der Wilhelm-Galerie und eine am Marstall-Center.

STAND
AUTOR/IN