Christina Stumpp, neue stellvertretende CDU Generalsekretärin, spricht beim CDU Bundesparteitag.

Bundesparteitag in Hannover

Christina Stumpp aus BW ist neue stellvertretende Generalsekretärin der CDU

Stand

Die CDU hat die Bundestagsabgeordnete Christina Stumpp als stellvertretende Generalsekretärin gewählt. 89,6 Prozent der Deligierten stimmten am Freitagabend für die die 34-Jährige.

Christina Stumpp ist die neue stellvertretende Generalsekretärin der CDU. Die 34-jährige Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) erhielt am Freitag beim Bundesparteitag in Hannover 740 von 846 abgegebenen Stimmen. Die Christdemokraten folgten damit dem Vorschlag von Parteichef Friedrich Merz.

Fast 90 Prozent der CDU-Stimmen für Stumpp

Die CDU gab die Zustimmung für Stumpp mit 89,6 Prozent an. Die Christdemokraten rechnen traditionell Enthaltungen als ungültige Stimmen. Die 20 Enthaltungen einberechnet fällt die Prozentzahl niedriger aus.

Die Funktion der Vize-Generalsekretärin war erst kurz zuvor neu in die Parteisatzung aufgenommen worden. Stumpp war vor ihrer Wahl in den Bundestag vor einem Jahr vor allem in der Kommunalpolitik engagiert - das soll auch ihr Markenzeichen in ihrer neuen Rolle werden.

Bei ihrer Vorstellung sagte Stumpp: "Die Erneuerung unserer Partei muss von unten nach oben erfolgen und dafür nicht immer nur auf die Berliner Blase schauen, sondern wir müssen vor allem auch den ländlichen Raum im Blick haben." Der kommunalen Ebene komme eine besondere Bedeutung zu. «Sie ist das Fundament für eine erfolgreiche politische Arbeit unserer Partei." Außerdem forderte Stumpp, die Partei müsse "jünger, moderner, weiblicher" werden.

Hannover

Neue stellvertretende Generalsekretärin Christina Stumpp: CDU muss "jünger, moderner, weiblicher" werden

Die CDU hat die Bundestagsabgeordnete Christina Stumpp als stellvertretende Generalsekretärin gewählt. Die 34-Jährige will die Partei vor allem für Frauen attraktiver machen.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Politische Karriere begann in Waiblingen

Die aus Backnang (Rems-Murr-Kreis) stammende Christina Stumpp sitzt seit der letzten Bundestagswahl 2021 im Deutschen Bundestag. Dabei konnte sie im Wahlkreis Waiblingen das Direktmandat mit 29,0 Prozent der Erststimmen erringen.

Die 1987 in Backnang geborene Mutter eines Sohnes ist außerdem stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Rems-Murr und stellvertretende Vorsitzende der CDU Region Stuttgart. Seit 2018 ist Stummp auch stellvertretende Kreisvorsitzende und Pressesprecherin der Frauen-Union im Rems-Murr-Kreis.

Ihre politische Karriere startete Christina Stumpp 2006 als stellvertretende Ortsvorsteherin in Waiblingen. Danach war sie unter anderem als Sachbearbeiterin im baden-württembergischen Wirtschafts- und Innenministerium tätig. Bis 2021 war Stumpp persönliche Referentin des baden-württembergischen Landwirtschaftsministers Peter Hauk (CDU).

Mehr zur CDU:

Wangen im Allgäu

Merz-Unterstützer aus Wangen lehnt Vorschlag von CDU-Chef ab Natterer ist gegen eine Frauenquote in der CDU

Der CDU-Politiker Christian Natterer aus Wangen im Allgäu (Kreis Ravensburg) ist gegen eine Frauenquote in seiner Partei. Damit wendet er sich gegen den Vorschlag von CDU-Chef Merz.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Veranstaltung in BW-Landesvertretung Landesvertretung sagt Gesprächsrunde mit CDU-Chef Merz und rechten Rednern ab

Eine Gesprächsrunde in der baden-württembergischen Landesvertretung in Berlin sorgt für Wirbel: Neben CDU-Chef Merz waren auch AfD-nahe Redner eingeladen.

Stand
Autor/in
SWR

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.