Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und seiner Frau Gerlinde empfangen die Sternsinger am Eingang der Villa Reitzenstein.  (Foto: Pressestelle, Staatsministerium Baden-Württemberg)

Spendenaktion für Kinder weltweit

Sternsinger aus Baden-Württemberg besuchen Ministerpräsident Winfried Kretschmann

STAND

Acht Sternsingergruppen haben Ministerpräsident Kretschmann in seinem Amtssitz in Stuttgart besucht. Der Regierungschef lobte die Sternsinger für ihr Engagement.

Video herunterladen (5,5 MB | MP4)

Stellvertretend für rund 50.000 Sternsingerinnen und Sternsinger aus Baden-Württemberg haben am Montag acht Sternsingergruppen ihre Segens- und Neujahrswünsche an Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) überbracht. Bei dem Empfang in der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz des baden-württembergischen Ministerpräsidenten in Stuttgart, dankte Kretschmann den Sternsingerinnen und Sternsingern für ihr Engagement. "Mit den Spenden, die sie sammeln, schenken sie Kindern in Not die Hoffnung auf ein besseres Leben. In Indonesien - und überall auf der Welt", sagte der Ministerpräsident.

Eingeladen waren jeweils vier Sternsingergruppen aus den beiden katholischen Diözesen in Baden-Württemberg: Die vier Sternsingergruppen aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart kamen aus Dornstadt-Tomerdingen (Alb-Donau-Kreis), Fellbach-Schmiden (Rems-Murr-Kreis), Lorch (Ostalbkreis) und der Seelsorgeeinheit Konzenberg (Kreis Tuttlingen). Die vier Gruppen aus der Erzdiözese Freiburg waren aus Blumberg-Riedböhringen (Schwarzwald-Baar-Kreis), Sigmaringen, Sinzheim (Kreis Rastatt) und aus der Seelsorgeeinheit Aglasterhausen-Neunkirchen (Neckar-Odenwald-Kreis) nach Stuttgart gereist.

Kinder aus acht baden-württembergischen Sternsingergruppen posieren mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und seiner Frau Gerlinde auf einer Treppe vor der Villa Reitzenstein für ein Foto.  (Foto: Pressestelle, Staatsministerium Baden-Württemberg)
Acht Sternsingergruppen aus den katholischen Diözesen in Baden-Württemberg hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) in der Villa Reitzenstein empfangen. Pressestelle Staatsministerium Baden-Württemberg

Kinder sammeln Spenden für Hilfsprojekte

Traditionell ziehen rund um den Dreikönigstag am 6. Januar Kinder und Jugendliche als die drei Weisen aus dem Morgenland verkleidet von Tür zu Tür. Dabei sammeln sie Spenden für Kinderhilfsprojekte. Thematisch geht es in diesem Jahr um den Schutz der Kinderrechte in Indonesien. Träger der weltweit größten Spendenaktion von Kindern für Kinder sind das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und die katholischen Jugendverbände. Bei der Sternsingeraktion vor einem Jahr kamen in Baden-Württemberg Spenden in Höhe von rund 7,8 Millionen Euro zusammen - so viel wie in keinem anderen Bundesland.

Mehr zu den Sternsingern

Baden-Württemberg

Heilige Drei Könige Trotz Corona: Sternsinger waren wieder in Baden-Württemberg unterwegs

Am 6. Januar waren die Heiligen Drei Könige in Baden-Württemberg unterwegs und sammelten Spenden für Kinder weltweit. Mancherorts fiel das Sternsingen wegen Corona aber wieder aus.

Karlsruhe

Sternsinger unterwegs in der Region Die Heiligen Drei Könige mit Maske in Karlsruhe, Pforzheim und Baden-Baden

Die traditionellen Sternsingeraktionen finden in diesem Jahr auch im Raum Pforzheim, Rastatt oder Karlsruhe wieder statt. Wegen Corona gibt es verschärfte Bedingungen.

Heidelberg

Sammelaktion für Kinder in Afrika unter Corona-Bedingungen Sternsinger in Heidelberg mit Maske, Abstand und Handwärmer

Rund um den Dreikönigstag am 6. Januar ziehen in ganz Deutschland Sternsinger von Haus zu Haus. In Heidelberg gings am Mittwoch am Rathaus los.

STAND
AUTOR/IN
SWR