Hochwasser am Rhein bei Karlsruhe. Dort ragt eine Schild mit der Aufschrift "Naturschutzgebiet " aus dem Wasser. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Uli Deck)

Weitere Überschwemmungen befürchtet

Dauerregen: Deutscher Wetterdienst warnt vor steigendem Hochwasser in Baden-Württemberg

STAND

Die Flüsse in Baden-Württemberg führen aktuell schon viel Wasser. Vor großen Schäden blieb das Land bislang weitgehend verschont. Aber auch hier werden die Pegel steigen.

Die Hochwasservorhersagezentrale (HVZ) Baden-Württemberg warnt bis in den Freitag hinein vor lokalen heftigen Niederschlägen und steigenden Wasserständen. Davon seien besonders der Südschwarzwald, Oberschwaben und der Bodensee betroffen.

Tote in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen

Dramatisch ist die Hochwasser-Lage in Rheinland-Pfalz. In der Eifel wurden ganze Regionen überflutet. Allein im Kreis Ahrweiler sind durch die Hochwasserkatastrophe mindestens 28 Menschen ums Leben gekommen, teilte Innenminister Roger Lewentz (SPD) mit. Allein im Kreis Bad Neuenahr-Ahrweiler werden noch mehr als 1.000 Menschen vermisst. Eine Sprecherin der Kreisverwaltung erklärte, das Mobilfunknetz sei lahmgelegt, daher gebe es keinen Handy-Empfang und viele Menschen seien nicht erreichbar.In Nordrhein-Westfalen stieg die Zahl der Toten auf mindestens 30. Laut Innenministerium wurden 57 verletzt. Mehrere Orte sind von der Außenwelt abgeschnitten.

Rheinland-Pfalz

Nach der Flutkatastrophe im Juli Hochwasser-Blog in RLP: Kyll wird neu vermessen

In den von der Flutkatastrophe zerstörten Gebieten in Rheinland-Pfalz läuft der Wiederaufbau. Viele Betroffenen leben seit Monaten in Notunterkünften. Hier die aktuelle Lage.  mehr...

Wasserstand am Bodensee nährt sich Hochwassermarke

Der Wasserstand des Bodensees beträgt am Pegel Konstanz aktuell 4,63 Meter. Damit ist die Hochwassermarke zwar noch nicht überschritten, die Wasserstände steigen aber derzeit. Laut dem Institut für Seenforschung in Langenargen (Bodenseekreis) spricht man ab einem in Konstanz gemessenen Pegel von 4,80 Meter von Hochwasser.

Da aber der Deutsche Wetterdienst vor allem für den Bodenseekreis und den Kreis Ravensburg vor Dauerregen warnt, dürften auch die Wasserstände weiter ansteigen. Zum Wochenende hin könnte der Seespiegel bis auf bis zu 4,90 Meter steigen. Die Städte in der Region treffen bereits erste Vorbereitungen und beobachten die Lage genau. Noch sei aber alles "im grünen Bereich", heißt es etwa aus den Häfen in Friedrichshafen und Ludwigshafen.

Konstanz

Dauerregen am Bodensee Vorbereitungen auf das erwartete Hochwasser in Bodenseeregion

Wegen des möglichen Hochwassers am Wochenende wird der aktuelle Pegelstand rund um den Bodensee genau beobachtet. Aktuell gibt es aber noch kaum Probleme mit dem Wasserstand.  mehr...

Weitere Regenfälle am Abend

In Heilbronn und Umgebung sorgten am Donnerstagabend heftige Regenfälle mehr mehrere Feuerwehreinsätze. Unter anderem wurden der Parkplatz eines Autohauses überflutet.

In Rastatt-Plittersdorf ist der Gasthof "Rheinstrom" abgeschnitten. Das Wasser steht so hoch, dass er nur noch mit dem Boot zu erreichen ist.

Video herunterladen (6,2 MB | MP4)

Starkregen könnte auch in Baden-Württemberg Flüsse anschwellen lassen

Insgesamt sei das Ausmaß des Hochwassers schwer einzuschätzen, sagte eine HVZ-Sprecherin. "Die Lage ist extrem unsicher." Sie begründete dies mit vielen Unsicherheiten in den Wettermodellen. Die Meteorologinnen und Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) rechnen noch bis Samstag in Baden-Württemberg mit teils kräftigem Dauerregen.

An den Rheinpegeln Hauenstein (Kreis Waldshut), Kehl-Kronenhof (Ortenaukreis) und Maxau (Kreis Karlsruhe) sind die Hochwassermeldewerte seit einigen Tagen überschritten. In der Nacht könnten sie laut Vorhersage am Oberrhein wieder deutlich steigen.

Am Donnerstagabend stand der Rheinpegel bei Maxau (Kreis Karlsruhe) laut HVZ auf 8,34 Meter. Bereits am Dienstagabend hatten die Behörden den Schiffsverkehr auf dem Rhein bei Karlsruhe eingestellt, nachdem der Pegelstand von 7,50 Meter überschritten wurde.

Laut den Schweizer Behörden besteht derzeit eine erhebliche Hochwassergefahr auch für den Rhein zwischen Waldshut und Basel. Die Stadt Lörrach ruft die Bevölkerung wegen des Hochwassers zu Vorsicht auf.

Video herunterladen (3,9 MB | MP4)

Der Wasserstand des Rheins bei Mannheim stand am Donnerstagabend bei 6,76 Metern und könnte zum Wochenende hin nochmal deutlich steigen. Laut Wasser- und Schifffahrtsamt bringen Hochwasserwellen aus Karlsruhe-Maxau weitere Wassermassen in Richtung Mannheim. Nach Prognosen der HVZ Baden-Württemberg wird der Rheinpegel am Freitag knapp unter 7 Meter liegen. Der Schiffsverkehr wird ab einem Pegelstand von 7,60 Meter eingestellt.

Behörden warnen vor "Hochwassertourismus"

Das Regierungspräsidium Karlsruhe warnt angesichts der angespannten Hochwasserlage vor Gefahren für Mensch und Tier. Der sogenannte Hochwassertourismus an den Dämmen werde kritisch beobachtet.

Karlsruhe

Zehn- bis zwanzigjährliches Hochwasser erwartet Regierungspräsidium Karlsruhe warnt vor Hochwassertourismus

Das Regierungspräsidium Karlsruhe warnt angesichts der angespannten Hochwasserlage vor Gefahren für Mensch und Tier. Der sogenannte Hochwassertourismus an den Dämmen werde kritisch beobachtet.  mehr...

Mehr zum Thema

Waldshut-Tiengen

Gespannter Blick auf die Pegel in der Region Die Hochwasserlage in Südbaden im Überblick

Die Hochwasserlage ist an vielen Orten dramatisch. Auch in Südbaden sind Bäche und Flüsse über die Ufer getreten, zum Glück bisher ohne größere Schäden.  mehr...

Karlsruhe

Zehn- bis zwanzigjährliches Hochwasser erwartet Regierungspräsidium Karlsruhe warnt vor Hochwassertourismus

Das Regierungspräsidium Karlsruhe warnt angesichts der angespannten Hochwasserlage vor Gefahren für Mensch und Tier. Der sogenannte Hochwassertourismus an den Dämmen werde kritisch beobachtet.  mehr...

Nach Starkregen, Sturm, Hochwasser Unwetterschäden dokumentieren für Versicherungen und Vorsicht beim Aufräumen

Ist das Unwetter vorüber, gilt es, die Schäden der Versicherung zu melden - und erst danach aufzuräumen. Aber Vorsicht: Lose Dachziegel oder geschädigte Bäume können zur Gefahr werden.  mehr...

Schuld

Gefahr bei Unwetterkatastrophen Wie kann ich mich schützen, wenn Hochwasser ist? Tipps von der DLRG

Bei schweren Unwettern sind in Rheinland-Pfalz mehrere Menschen ums Leben gekommen. Im Eifel-Ort Schuld sind Häuser eingestürzt. Was kann ich tun, wenn plötzlich Hochwasser ist?  mehr...

Baden-Württemberg

Gründe für Dauerregen und Unwetter Deshalb wird es nicht richtig Sommer in Baden-Württemberg

Seit Wochen ist das Wetter in Baden-Württemberg nass und ungemütlich. Immer neue Unwetter richten Schäden an. Woran liegt das - Klimawandel oder Wetterlage?  mehr...

Hochwasser in Deutschland Wetterextreme werden wegen des Klimawandels häufiger

Wetterextreme wie Starkregen, Hitze und Stürme werden aufgrund des Klimawandels in Zukunft häufiger auftreten.  mehr...

Schuld

Flut-Katastrophe in Rheinland-Pfalz Neun weitere Todesopfer nach Unwetter im Kreis Ahrweiler geborgen

Nach dem verheerenden Unwetter im Kreis Ahrweiler haben die Rettungskräfte am Donnerstag neun weitere Todesopfer geborgen. Damit verloren mindestens 28 Menschen ihr Leben.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Nach der Flutkatastrophe im Juli Hochwasser-Blog in RLP: Kyll wird neu vermessen

In den von der Flutkatastrophe zerstörten Gebieten in Rheinland-Pfalz läuft der Wiederaufbau. Viele Betroffenen leben seit Monaten in Notunterkünften. Hier die aktuelle Lage.  mehr...

STAND
AUTOR/IN