STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Sie macht einen Job, der eher Männern vorbehalten ist: Patricia Erb-Korn ist Hafendirektorin und managt den Binnenhafen Karlsruhe seit neun Jahren.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Eigentlich ist Patrica Erb-Korn studierte Rechtsanwältin, hat in dieser Funktion allerdings auch schon für den Karlsruher Hafen gearbeitet. Wohl mit Erfolg, denn 2010 kam der Ruf, doch an dessen Spitze zu wechseln und die gebürtige Wiesbadenerin hat seitdem den Chefposten inne.

"Ich habe den tollsten Job der Welt, ich mache ihn wirklich gerne. Ich habe viele Freiheiten und man weiß nie, was auf einen am nächsten Tag zukommt, weil es so abwechslungsreich ist. Es macht so viel Spaß, dass ich gar nichts anderes machen will."

Patrica Erb-Korn, Chefin der Karlsruher Versorgungs-, Verkehrs- und Hafen GmbH (KVVH)

Chefin über zigtausende Tonnen Ware – jeden Tag

Täglich wird in Karlsruhe etwa Kohle per Frachtschiff angeliefert – zigtausende Tonnen, meist für das angrenzende Kohlekraftwerk.

Dauer

Der Binnenhafen ist aber Umschlagplatz für Waren aller Art: Mineralöl, Sand, Kies oder auch Tierfutter. Pro Jahr machen in Karlsruhe daher zwischen 4.000 bis 5.000 Schiffe Halt. 2018 waren es – wegen des niedrigen Wasserstands des Rheins im Sommer – sogar noch mehr. "Da hatten wir so 5.500 (Schiffe)", sagt die Hafen-Chefin.

Luftaufnahme der Rheinhafeneinfahrt in Karlsruhe mit der Kohleverladung (Foto: SWR)
Nach wie vor große Bedeutung hat der Kohleumschlag in Karlsruhe, hauptsächlich für das gleich bei der Hafeneinfahrt gelegene große Rheinhafen-Dampfkraftwerk der Energie Baden-Württemberg (EnBW).

Verantwortung für mehr als 14.000 Arbeitsplätze, die am Hafen hängen

Rund 200 Firmen sind auf dem Gelände des Karlsruher Rheinhafens ansässig. Bis zu 6.000 Menschen arbeiten dort. Hinzu kommen aber noch einmal rund 8.000 Arbeitsplätze in der Region, die auch unmittelbar oder mittelbar mit dem Hafen zusammenhängen. Die Hafen-Chefin spricht daher auch vom "größten zusammenhängenden Industriegebiet in Karlsruhe" – das allerdings viele Karlsruher Bürger gar nicht kennen, jedenfalls bislang kaum als solches wahrnehmen.

Genauso wenig wie ihre Hafen-Chefin Patricia Erb-Korn, die für ihren Job aber auch im neunten Jahr weiterhin brennt, selbst wenn er eigentlich ganz viel mit Wasser zu tun hat.

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG