STAND

Die baden-württembergische AfD-Chefin Weidel hat im SWR-Sommerinterview die Innenpolitik im Land scharf kritisiert. Nach den Ausschreitungen in Stuttgart sei klar, dass BW ein Sicherheitsproblem habe.

Video herunterladen (35,5 MB | MP4)

Die Polizei in Baden-Württemberg sei in den vergangenen Jahren kaputtgespart worden, sagte die AfD-Landesvorsitzende Alice Weidel im SWR-Sommerinterview. Die AfD hingegen wolle die Polizei stärken. Weidel unterstützte im Interview den Kurs der Stuttgarter Polizei nach dem Krawall: Die hatte erklärt, dass sie auch die Nationalität der Eltern von Tatverdächtigen ermittelt.

Die AfD halte explizit eine "Stammbaumuntersuchung" bei den Ermittlungen für richtig, da "ein hoher Anteil" der Täter Flüchtlingsstatus habe und teilweise illegal hier sei. Tatsächlich sind dazu noch keine genauen Zahlen bekannt, unter den 44 festgenommen Verdächtigen sind laut Polizei 9 Geflüchtete.

Corona-Einschränkungen zu hart, Schutzvorkehrungen zu spät

Die AfD-Landeschefin, die auch stellvertretende Bundeschefin und Fraktionsvorsitzende im Bundestag ist, kritisierte außerdem die Einschränkungen während der Corona-Pandemie als zu hart. Schutzvorkehrungen seien zu spät getroffen worden. Aus Sicht der AfD müsse jetzt vor allem die Wirtschaft unterstützt werden: mit steuerlichen Entlastungen und einem Abbau von Bürokratie.

Weidel befürwortet Parteiausschluss von Räpple

In der Diskussion um umstrittene Parteimitglieder machte sich Weidel dafür stark, dass der Landtagsabgeordnete Stefan Räpple definitiv aus der AfD ausgeschlossen wird.

Mehr zum Thema:

SWR-Sommerinterview FDP-Fraktionschef Rülke übt Kritik am Krisenmanagement der Landesregierung

Der baden-württembergische FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke sprach im SWR-Sommerinterview über die Maskenpflicht und übte außerdem Kritik am Corona-Krisenmanagement der Landesregierung.  mehr...

Interviews SWR Sommerinterviews – Politik auf dem Neckar

Der SWR lädt Spitzenpolitiker*innen der im baden-württembergischen Landtag vertretenen Parteien zu den „SWR Sommerinterviews“ ein. Die fünfteilige Reihe beginnt am 9. Juli 2020 mit Hans-Ulrich Rülke (FDP). Es folgen Gespräche mit Alice Weidel (AfD), Susanne Eisenmann (CDU), Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) und Andreas Stoch.  mehr...

STAND
AUTOR/IN