STAND

Nach ihrem Austritt aus der Fraktion kehrt die baden-württembergische Landtagsabgeordnete Doris Senger auch der AfD den Rücken und verlässt die Partei. "Die Ignoranz der Landesvorsitzenden gegenüber den gemäßigten Mitgliedern veranlasst mich letztendlich zum Austritt", heißt es in einer am Freitag veröffentlichten Erklärung Sengers. Die Landesparteichefin sei nicht willens, extremen Elementen Einhalt zu gebieten, schreibt Senger, ohne den Namen der Landesvorsitzenden Alice Weidel zu erwähnen. Sie werde nach ihrem Ausscheiden aus der Politik als Unternehmensberaterin weiterarbeiten, sagte die 61-Jährige. Die AfD-Geschäftsstelle bestätigte den Austritt zunächst nicht. Es sei bislang kein entsprechendes Schreiben eingegangen, sagte ein Mitarbeiter.

STAND
AUTOR/IN