STAND

Nach einer Abifahrt nach Kroatien sind inzwischen zwölf Corona-Infektionen bei einer Gruppe aus dem Raum Donzdorf bestätigt. Nach zunächst neun Fällen kam nun ein weiterer Befund dazu.

Bereits während der achttägigen Reise auf die kroatische Insel Pag seien bei einigen Abiturienten Symptome wie Halsschmerzen, Husten, Fieber und Geschmacksveränderungen aufgetreten. "Das waren erste Anzeichen, die auf eine Coron-Infektion hindeuteten", sagte der Leiter des Göppinger Gesundheitsamts, Heinz Pöhler, am Donnerstag dem SWR.

Mehr als 60 Personen in Quarantäne

Von den 14 Abiturienten aus dem Kreis Göppingen sind mittlerweile zwölf erkrankt. Weitere Testergebnisse stünden aber noch aus, so Pöhler. Darüber hinaus gebe es nach bisherigem Kenntnisstand auch in anderen Landkreisen und Bundesländern infizierte Teilnehmer der bundesweit organisierten Reise. Alle 18 Teilnehmer und 50 Kontaktpersonen wurden daraufhin für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt.

Laut Pöhler werden derzeit vermehrt Corona-Erkrankungen bei Reiserückkehrern aus den Balkanländern nachgewiesen. "Dieser Fall zeigt das Risiko von Reisen und Partys während einer Pandemie deutlich. Und er demonstriert, wie schnell das Virus innerhalb einer Gruppe um sich greifen kann", sagte Pöhler.

Schüler haben sich wohl nicht an Hygieneregeln gehalten

Nach Informationen des Gesundheitsamts wurden die Regeln zu Abstand, Hygiene und Alltagsmasken nicht konsequent eingehalten. So sei im Bus beispielsweise keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen worden, so Pöhler. Es sei wohl gesagt worden, dass die Teilnehmer doch bitte an der Grenze und beim Ein- und Aussteigen eine Alltagsmaske tragen sollten - während der Fahrt aber nicht. Auch während des Aufenthalts in Kroatien hätten sich die Schüler wohl nicht an die Hygienemaßnahmen gehalten.

Anders schildert der in Hamburg ansässige Party-Reiseveranstalter die Situation. Demnach seien die Schutzmaßnahmen alle nach den rechtlichen Vorgaben in Deutschland eingehalten worden. Was die Kunden aber vor Ort machten, liege in ihrer eigenen Verantwortung. Konsequenzen aus dem Vorfall will das Unternehmen nicht ziehen.

Gefahr Reiserückkehrer? Coronavirus: Aus diesen Ländern kommen die meisten Infizierten zurück

Die Urlaubszeit hat begonnen. Viele Menschen zieht es ins Ausland, doch im Anschluss haben Urlauber bisweilen das Coronavirus im Gepäck. Besonders Rückkehrer aus einer Region sind betroffen.  mehr...

Reisen in Corona-Zeiten Urlaub in Spanien, Griechenland und Co.: Was Sie in welchem Land beachten müssen

In Baden-Württemberg haben die Sommerferien begonnen. Auf den Urlaub muss man in diesem Jahr trotz Corona nicht verzichten - aber einiges beachten. Ein Überblick über die Beschränkungen in Ihrem Urlaubsland.  mehr...

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN