Ein leeres Klassenzimmer (Symbolbild) (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Sven Hoppe)

Auch bei zugespitzter Energiekrise

Schopper will keine Schulschließungen wegen Gasmangels

STAND

Die Kultusministerin will unbedingt vermeiden, dass die Schulen in BW im Winter wegen kalter Heizungen geschlossen werden. Aber es wird wahrscheinlich kühler in den Klassenzimmern.

Baden-Württembergs Kultusministerin Theresa Schopper will Schulschließungen wegen Gasmangels im Winter unter allen Umständen vermeiden. Die Grünen-Politikerin sagte im Interview der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart: "Der Lebensraum Schule ist für unsere Kinder und Jugendlichen unendlich wichtig, das hat Corona gezeigt. Deshalb würde ich auch bei einer Gasmangellage nicht mein Okay für Schulschließungen geben." Zuletzt hatte die Ministerin schon klargestellt, wegen der Pandemie dürften Schulschließungen nicht mehr vorkommen.

Baden-Württemberg

Herausforderungen im kommenden Schuljahr BW-Kultusministerin: Schulschließungen wegen Corona dürfen nicht mehr vorkommen

Weil Schulschließungen massive Folgen für Kinder hätten, will Schopper coronabedingte Lockdowns künftig vermeiden. Neben Corona erwarte die Schulen eine weitere Herausforderung.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Gasgipfel: Schulen und Kindergärten sind kritische Infrastruktur

Schopper geht davon aus, dass es in Baden-Württemberg auch keine Handhabe mehr gibt, bei einer Energiekrise Schulen zu schließen. Zwar gehörten "nach der reinen Lehre" Schulen und Kindergärten nicht zur kritischen Infrastruktur, die auch in einer Notlage weiter betrieben werden muss. Aber: "Wir haben beim Gasgipfel festgehalten, dass Schulen und Kindergärten zur kritischen Infrastruktur dazugezählt werden", sagte die Ministerin mit Blick auf das Krisentreffen der Landesregierung am vergangenen Montag.

Baden-Württemberg

Nach Drosselung der Gaslieferung Gasmangel: Kretschmann sieht Baden-Württemberg vor schwieriger Lage

Nachdem Russland die Gaslieferungen erneut gekürzt hat, stimmt Ministerpräsident Kretschmann auf harte Sparmaßnahmen ein. Nur so könne eine Krise im Winter abgefedert werden.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Corona-Lockdowns führten zu psychischen Störungen

Schopper betonte die Bedeutung von Schule und Betreuung für das Funktionieren der Gesellschaft. "Wenn Kinder nicht in der Schule sind, wenn Kinder nicht im Kindergarten betreut werden, dann hat man das Problem, dass Eltern nicht zur Arbeit gehen können. Außerdem habe es durch die Corona-Lockdowns viele psychische Störungen bei Kindern gegeben. "Ursache ist, dass viele Kinder und Jugendliche plötzlich während Corona das Gefühl hatten, weil die Schule als Institution fehlt, dass sie alleine sind und das Leben ein stückweit aus der Bahn geraten ist", so Schopper. Sie lehnte auch eine Schließung von Turnhallen bei Energieknappheit ab. Sport sei immens wichtig, auch als Ausgleich für die Kinder.

Baden-Württemberg

Volle Kliniken, lange Wartelisten Psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche: Viel zu wenige Therapieplätze in BW

Nach über zwei Jahren Corona brauchen noch immer weit mehr Kinder und Jugendliche psychologische Hilfe als es Behandlungsplätze gibt. Der Missstand mag erkannt sein, behoben ist er nicht.  mehr...

Schopper rechnet mit Untergrenze von 18 Grad in Klassenzimmern

Die Kultusministerin geht nicht davon aus, dass Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte im Winter in der Schule frieren müssen. "Wenn wir einen Winter haben, wo es richtig knackig kalt ist, und in den Räumen ist es 18 Grad, kann ich nicht kurzärmlig mit dem T-Shirt in die Schule kommen. Da ist ein Pulli und ein T-Shirt drunter sicherlich nicht die verkehrte Wahl." Derzeit liege die offizielle Temperatur-Untergrenze bei 20 Grad, doch es sei absehbar, dass diese wegen der drohenden Gasmangellage noch gesenkt werde. "Aber ob man jetzt die Heizdecke schon mitbringen muss, das glaube ich nicht", so Schopper.

Baden-Württemberg

Mangel im Winter Einspar-Katalog: So will Baden-Württemberg Gas reduzieren

Die Landesregierung will wegen der drohenden Mangellage den Verbrauch von Gas und Strom vor dem Winter massiv senken. Ein Maßnahmen-Katalog für die Verwaltung soll dabei helfen.  mehr...

Stadion SWR1

Baden-Württemberg

Anhaltend hohe Corona-Zahlen Gymnasiallehrer in BW: Schulschließungen dürfen kein Tabuthema sein

Baden-Württemberg will die Schulen trotz vieler Corona-Fälle im Land offen halten. Der Philologenverband fordert dagegen, Schulschließungen nicht mehr auszuschließen.  mehr...

Baden-Württemberg

Große Unterschiede zwischen Branchen Was Unternehmen in Baden-Württemberg angesichts eines Gasmangels tun

Der Gasfluss durch die Pipeline Nord Stream 1 ist bereits gedrosselt. Die Situation könnte sich noch verschlechtern. Darauf will die Wirtschaft im Land vorbereitet sein.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

1000 Antworten Wie kommen wir aus der Energiekrise?

Der Krieg in der Ukraine und die deshalb verhängten Sanktionen gegen Russland wirken sich aus – das merkt inzwischen jeder spätestens an der Zapfsäule. Gleichzeitig ist die Diskussion um den Ausbau Erneuerbaren Energien wieder entfacht. Wann und wie schaffen wir es, unabhängig von russischem Öl und Gas zu werden?
• Wie hoch ist unsere Abhängigkeit von russischen Importen tatsächlich?
• Warum gibt es noch keinen deutschen Import-Stopp?
• Wie steht es um den Ausbau der Erneuerbaren Energien?
• Bis wann können wir realistischerweise unabhängig sein von russischem Öl und Gas?
• Was kann ich jetzt tun, um Energie zu sparen?
• Finanziere ich mit meiner Öl-Heizung womöglich indirekt den russischen Angriffskrieg mit?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR