STAND

Der Bahnverkehr in Süddeutschland ist durch die extreme Wetterlage im Norden und Osten Deutschlands stark beeinträchtigt. Verbindungen im Fernverkehr der Deutschen Bahn sind derzeit immer dann betroffen, wenn Züge bis nach Norddeutschland fahren oder von dort erwartet werden. Viele Züge, die sonst etwa in Ulm, Karlsruhe, Mannheim oder Stuttgart mit Anschluss etwa nach Hamburg oder Köln verkehren, fallen aus oder fahren nur mit großen Verspätungen. Nach den Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes hatte die Bahn viele Verbindungen Richtung Norddeutschland und in die Niederlande eingestellt. Davon betroffen sind auch Zug-Verbindungen nach Baden-Württemberg und Bayern. Die Bahn weist daraufhin, dass gebuchte Fahrkarten noch eine Woche lang gültig sind. Auch Erstattungen sind möglich.

STAND
AUTOR/IN