STAND

In Baden-Württemberg zieht der Winter ein: Am Dienstag schneite es fast im ganzen Land. Problematisch für Autofahrer, es gab einige schwere Unfälle.

Es schneit in ganz Baden-Württemberg. Das sorgte auf den Straßen in Baden-Württemberg in einigen Regionen für Chaos.

Lange Staus im Nordschwarzwald

Im Nordschwarzwald sorgte der anhaltende Schneefall bereits für lange Staus und schwierige Straßenverhältnisse. An vielen Stellen ging es nur im Schritttempo voran - ohne Schneeketten war dort an ein Durchkommen nicht zu denken. Zwischen Altensteig und Besenfeld im Kreis Freudenstadt ist laut Polizei ein Baum auf die Straße gefallen. Bei Neuhausen im Enzkreis hat sich ein Auto überschlagen. Die Insassen wurden leicht verletzt. Weil der Wind den Schnee über die Straßen weht, ist mit weiteren Behinderungen zu rechnen. Die Polizei rät zu großer Vorsicht. Für Mittwoch prognostizieren die Meteorologen Temperaturen zwischen minus ein Grad und sechs Grad. Es müsse auf einigen Schwarzwaldgipfeln mit Sturmböen gerechnet werden.

Rund 80 schneebedingte Unfälle in Heilbronn-Franken

Auch in der Region Heilbronn-Franken häufen sich die Probleme auf den Straßen. Die Polizei spricht von rund 80 schneebedingten Unfällen. Das meiste davon seien Blechschäden gewesen, verletzt wurde bisher niemand. Bernd Märkle, Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen, rät den Autofahrern deshalb:

"Vor allem wenn Regen dazu kommen sollte, müssen wir mit Eis und mit Glatteis rechnen. Da wäre es sinnvoll, nicht unbedingt notwendige Fahrten zu verschieben und zu hoffen, dass die Straßenverhältnisse wieder besser werden."

Bernd Märkle, Sprecher Polizeipräsidium Aalen

Dass die Fahrzeuge dabei eine entsprechende Winterbereifung haben, sei laut Märkle "kein Rat, sondern Pflicht".

Untergruppenbach

Viele Unfälle mit Blechschäden Witterungsbedingte Behinderungen in Heilbronn-Franken

Schneebedeckte Straßen und Glätte sorgten am Dienstag für Verkehrsbehinderungen in Heilbronn-Franken. Besonders betroffen war am Abend die A81 Richtung Würzburg.  mehr...

Chaotische Lage auf der A7 bei Heidenheim

Der heftige Schneefall hat auch in der Region rund um Heidenheim auf vielen Straßen für Behinderungen gesorgt. Chaotisch war die Lage laut Polizei auch auf der A7 bei Heidenheim. Auf der schneebedeckten Fahrbahn der Autobahn standen in Höhe Heidenheim mehrere Lastwagen quer. Auch auf der A8 zwischen Merklingen und Hohenstadt ging es nur langsam voran. Zudem meldete die Polizei auch hier zahlreiche Unfälle mit Blechschäden. Durch das geringere Verkehrsaufkommen aufgrund des Corona-Lockdowns sei das große Chaos aber bislang ausgeblieben, so die Polizei.

Ein Auto fährt auf einer verschneiten Straße im Neckar-Odenwald-Kreis. (Foto: SWR)
Auch im Neckar-Odenwald-Kreis bahnten sich am Dienstag vereinzelt Autos ihren Weg durch den Schnee.

Kreisforstamt rät Spaziergängern zu Vorsicht

Doch nicht nur für Autofahrer, sondern auch für Spaziergänger kann der anhaltende Schneefall gefährlich werden. In Freudenstadt empfiehlt das Kreisforstamt, bei Waldspaziergängen vorsichtig zu sein. Wanderwege seien zum Teil vereist oder schwer zu begehen. In den höheren Lagen im Nordschwarzwald könne es zudem zu umstürzenden Bäumen oder Astabbrüchen kommen, wenn der Schnee zu schwer werde.

Deutscher Wetterdienst (DWD) warnt vor Glatteis

Laut DWD wird der Schnee lediglich in tieferen Lagen in Regen übergehen. Für die Nacht auf Mittwoch warnen die Meteorologen vor Frost und glatten Straßen. Die Temperaturen sinken dann wohl auf bis zu minus drei Grad.

Rhein-Neckar

Wintereinbruch sorgt für weiße Pracht Schneegestöber in Teilen der Rhein-Neckar-Region

Diese Woche wirds winterlich in der Rhein-Neckar-Region. Am Dienstag fiel gebietsweise reichlich Schnee, unter anderem in Buchen (Neckar-Odenwald-Kreis).  mehr...

Münsingen-Bremelau

Riskantes Überholmanöver auf Bundesstraße Schwerer Verkehrsunfall bei Münsingen

Bei einem Verkehrsunfall auf der B465 bei Münsingen sind am Montagabend drei Personen verletzt worden - zwei davon schwer. Beim Überholen eines Tanklasters kam es zu einem Frontalzusammenstoß.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN