Photovoltaik-Anlagen auf Hausdächern (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Fabian Sommer)

Photovoltaik-Programm der Landesregierung

Scheitert die Energiewende am Fachkräftemangel?

STAND
AUTOR/IN
Gerald Pinkenburg

Das baden-württembergische Umweltministerium will mit der Solarenergie-Branche über den Ausbau der Photovoltaik sprechen. Könnte die Energiewende scheitern, weil Fachkräfte fehlen?

Baden-Württemberg will bis zum Jahr 2040 klimaneutral werden. Um das zu erreichen, hat die Landesregierung mehrere Programme aufgelegt. Eines davon sieht vor, dass Neubauten generell mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet werden, die Strom aus Sonnenlicht erzeugt.   

Verbände, wie zum Beispiel der der Dachdecker, haben Zweifel daran, dass dieser von der Landesregierung geplante massive Ausbau von Photovoltaikanlagen gelingen kann, da es an Fachkräften dafür fehle. Die baden-württembergische Umweltministerin Thekla Walker (Grüne) bestätigte dem SWR, dass es "im Moment einen gewissen Engpass" gebe. Sie habe jedoch vom Elektrohandwerk die Zusicherung, dass der Bedarf gedeckt werden könne.

Wo jetzt Fachkräftemangel herrsche, müsse man das allerdings als "Chance" sehen, so die Ministerin. "Wir müssen da in eine Ausbildungs- und vielleicht auch mal in eine Umschuldungsoffensive kommen." Mit dem Ausbau an erneuerbaren Energien im Land sei auch eine "große Wertschöpfung" für die Handwerksbetriebe verbunden. Als problematisch sieht es die Umweltministerin allerdings an, dass es derzeit Lieferengpässe bei den Anlagen gebe.

Dialog mit den Branchenvertretern

Ein Treffen mit Unternehmen der Solar- und Photovoltaikbranche am Donnerstag soll laut Walker dazu dienen, die Pläne der Landesregierung vorzustellen. Dabei gehe es nicht nur darum, die Pflicht zum Einbau von Photovoltaikanlagen auf Hausdächern zu erläutern. Wichtig sei es auch "in die Fläche" zu gehen, so Walker. Man müsse zum Beispiel auch "Landwirtschaft und Solarenergie verbinden" können. Es gebe unter dem Titel "Agri PV" Forschungsprojekte, die sich damit beschäftigten. So ließen sich zum Beispiel Netze, die zum Abdecken von Obstbäumen verwendet werden, mit Photovoltaikanlagen verbinden - laut Umweltministerin eine "Win-Win-Situation".

Mehr zum Thema

Energie aus der Sonne Für wen sich eine Solaranlage lohnt

Den eigenen Strom produzieren - eine Solaranlage klingt für viele Hausbesitzer attraktiv. Doch rentieren sich Photovoltaikanlagen? Sind Balkonkraftwerke lohnende Alternativen?  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
Gerald Pinkenburg