Landesregierung befürchtet vierte Welle

Reiserückkehrer könnten Delta-Variante einschleppen

STAND

Video herunterladen (2,7 MB | MP4)

Aus Angst vor einer vierten Corona-Welle, diesmal mit der hochansteckenden Delta-Variante, will die baden-württembergische Landesregierung, dass nach den Sommerferien in den Schulen zwei Wochen lang wieder Masken getragen werden müssen. Urlauber könnten das gefährliche Virus aus dem Ausland einschleppen, so die Befürchtung.

Sorge vor Einschleppung durch Reiserückkehrer Coronavirus in BW: Nach den Sommerferien wieder Maskenpflicht an Schulen

Werden die Corona-Zahlen wegen der Reiserückkehrer nach den Sommerferien wieder steigen? Baden-Württembergs Landesregierung will die Schulen mit einer Maskenpflicht davor schützen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN