Schülerinnen und Schüler einer fünften Klasse der Johanniter Realschule Heitersheim (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) sitzen während dem Unterricht in ihrem Klassenzimmer.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth)

Direkt- und Seiteneinsteiger sollen helfen

Schulstart in BW: So will die Landesregierung gegen Lehrermangel vorgehen

STAND

Ausgefallene Unterrichtsstunden wegen Krankheit oder aufgrund fehlender Lehrkräfte: Baden-Württemberg will etwas gegen den Lehrermangel tun. Erste Details sind nun bekannt.

Nach den Weihnachtsferien hat am Montag für mehr als eine Million Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg wieder der Unterricht begonnen. Auch der Lehrermangel an den Schulen wird im neuen Jahr wohl weiter ein großes Thema bleiben. Dem will das Kultusministerium mit Programmen für Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern begegnen.

Video herunterladen (8,1 MB | MP4)

Bis zu 300 neue Lehrkräfte über Direkteinstieg

Die Herausforderung sei bekannt, deshalb suche man weitere Verbesserungsmöglichkeiten, so ein Sprecher des Kultusministeriums auf SWR-Anfrage. In diesem Schuljahr seien 2.700 Lehrkräfte als Seiteneinsteiger ohne abgeschlossenes Lehramtsstudium befristet eingestellt worden. An den beruflichen Schulen könne man pro Jahr 200 bis 300 neue Lehrerinnen und Lehrer über den Direkteinstieg gewinnen, mit Berufsabschluss und mehrjähriger Erfahrung.

Auch von anderer Seite hofft das Kultusministerium auf Unterstützung an den Schulen im Land. 500 Pensionäre sollen aus dem Ruhestand geholt werden und wieder aushilfsweise unterrichten. Im Landeshaushalt ist außerdem Geld für 500 neue Lehrerinnen und Lehrer vorgesehen. Die werden allerdings erst zum kommenden Schuljahr eingestellt, bringen aktuell also noch keine Entlastung.

Baden-Württemberg

Maßnahme gegen Unterrichtsausfall BW lockert Corona-Regeln für schwangere Lehrerinnen

Vor Weihnachten haben Krankheitsfälle und Personalmangel für viel Unterrichtsausfall gesorgt. Nach den Ferien gibt es nach SWR-Informationen eine leichte Entlastung für die Schulen.

Lehrerverband VBE fordert mehr Quereinsteiger im Lehrerberuf

Der Verband Bildung und Erziehung hatte vergangene Woche ein Konzept für Quereinsteiger an den Schulen gefordert. Man müsse Kompromisse eingehen bei der Ausbildung von der Pädagoginnen und Pädagogen, so der Verband. Vor allem Quereinsteigerinnen und Quereinsteigern müsse der Weg ins Lehrerzimmer ermöglicht werden, wenn dies auf qualitativ hochwertige Weise gelänge.

"Es ist wichtig, sich von der Idee zu verabschieden, dass wir den Unterricht nur noch mit vollausgebildeten Lehrkräften absichern können, leider", sagte der Landes- und Bundesvorsitzende des Verbands, Gerhard Brand. Studierende müssten zudem stärker unterstützt werden, um einen Abbruch des Lehramtsstudiums zu verhindern.

Baden-Württemberg

Zu wenig vollausgebildete Kräfte Lehrerverband fordert Konzept für Quereinsteiger an Schulen in BW

An den Schulen in BW werden die Lehrkräfte knapp. Die Folge: Unterricht fällt oft aus und es gibt viel zu tun für die Lehrerinnen und Lehrer. Ihr Verband will nun gegensteuern.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Mehr zum Thema Schule in BW

Baden-Württemberg

Papp-Lehrerinnen für Schopper GEW: An BW-Schulen fehlen bis 2035 bis zu 27.000 Lehrkräfte

Lehrkräfte haben mit einer Protestaktion vor dem Landtag auf den Lehrkräftemangel an Schulen in BW hingewiesen und Bildungsministerin Schopper eine Resolution übergeben.

SWR Aktuell am Abend SWR Aktuell

Baden-Württemberg

Bildungsdefizite bei Viertklässlern Gutachten: Mehr Mathe und Deutsch an Grundschulen in BW

An den Grundschulen muss sich einiges ändern, fordern Bildungswissenschaftler in einem Gutachten. Im jüngsten Bildungstrend waren Viertklässler aus BW abgerutscht.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Vorschlag der Bundesbildungsministerin GEW BW sieht Leistungsprämien für Lehrkräfte kritisch

Eine Leistungsprämie für besonders engagierte Lehrkräfte - diese Idee aus der Bundesregierung stößt auf auf wenig Gegenliebe bei der Lehrgewerkschaft GEW in Baden-Württemberg.

SWR Aktuell am Nachmittag SWR Aktuell

Baden-Württemberg

Mobbing und körperliche Angriffe Studie: Gewalt gegen Lehrkräfte in BW nimmt zu

Mobbing im Internet oder auch direkte Bedrohungen - Gewalt gegen Lehrkräfte hat in den letzten Jahren auch in Baden-Württemberg deutlich zugenommen. Das zeigt eine Forsa-Studie.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR