Ein Schwan steht bei Niedrigwasser im Bodensee an Resten einer Befestigungsanlage, die um 1900 entstanden ist. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa, Felix Kästle)

Pegel in Konstanz zeigt 3,35 Meter

Niedrigwasser am Bodensee bereitet Schiffen erste Probleme

STAND

Der Bodensee-Pegel zeigt derzeit 3,35 Meter. So niedrig ist er im Sommer selten. Der Niedrigwasser-Rekord für die Jahreszeit könnte bald fallen. Das spürt jetzt die Schifffahrt.

Wegen des niedrigen Wasserstandes von 3,35 Metern im Bodensee kommt es zu ersten Problemen im Schiffsverkehr. Am Schweizer Ufer und im Alten Rhein zwischen Rorschach und Rheineck fahren nach Angaben der Schweizerischen Bodensee-Schifffahrt vorerst keine Schiffe mehr. "Wann die Saison auf dem Alten Rhein wieder aufgenommen werden kann, ist noch ungewiss", teilte das Unternehmen mit.

Passagiere auf einem schweizerischen Bodenseeschiff (Foto: dpa Bildfunk, Foto DPA/Gian Ehrenzeller)
Die Schiffe der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt (SBS) können derzeit wegen Niedrigwasser teilweise nicht fahren. Foto DPA/Gian Ehrenzeller

"Vom saisonalen Rekordwert nur 20 Zentimeter entfernt"

Aktuell sei der Wasserstand zu niedrig und die Tendenz gehe weiter nach unten. Der Seespiegel in Konstanz sei im Schnitt nur etwa alle 30 Jahre im Sommer so niedrig wie aktuell gemessen, sagte eine Sprecherin der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW). Am Donnerstag sei der Wasserstand mit 3,35 Metern rund 90 Zentimeter niedriger gewesen, als es für die Jahreszeit üblich sei. "Vom saisonalen Rekordwert ist dies nur noch rund 20 Zentimeter entfernt", sagte die Sprecherin. Wenn es in den kommenden Wochen weiter so wenig Niederschlag gebe, sei es daher gut möglich, dass der bisherige Saison-Rekord im Bodensee "in diesem Sommer oder Herbst erreicht oder sogar unterschritten wird". Bisher liege der saisonale Niedrigwasserrekord bei 3,17 Meter, gemessen in den Jahren 1949 und 1976.

Wasserstand von Januar bis März oft noch niedriger

Noch niedriger sei der Wasserstand des Bodensees aber oft von Januar bis März, betonte die LUBW-Sprecherin. So lag der Seespiegel am 15. März nur bei 2,83 Meter - ein für diese Jahreszeit nicht ungewöhnlicher Wert, weil Niederschlag in diesen Monaten in den Alpen meist als Schnee fällt und damit nicht gleich in den Bodensee fließt.

Bodensee-Schiffsbetriebe bisher ohne Einschränkungen

Die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) in Konstanz teilten mit, dass ihre Flotte bei Pegelständen von mindestens drei Metern "problemlos" fahren könne. Ab einem Wasserstand unter 3,10 Metern könne es aber Einschränkungen für Rollstuhlfahrer an einzelnen Anlegestellen geben. "Dass einzelne Linien oder die Schifffahrt komplett eingestellt werden müssten, ist unwahrscheinlich", sagte eine BSB-Sprecherin.

Mehr zum Thema Niedrigwasser

Karlsruhe

Karlsruhe LUBW warnt vor niedrigen Wasserständen

Die langanhaltende Trockenheit wird aktuell an immer mehr Gewässern in Südwestdeutschland sichtbar, meldet die Landesanstalt für Umwelt (LUBW) in Karlsruhe. Nach der Prognose der LUBW wird der Rheinpegel bei Maxau bis in zehn Tagen einen Niedrigwasserstand von 3,30 Metern erreicht haben. Derzeit führt der Rhein mittleres Niedrigwasser bei einem Pegel von 4,20 Metern in Maxau. Im Trockenjahr 2003 war der Pegel sogar auf 3,20 Meter gefallen. Laut LUBW liegen die Wasserstände landesweit inzwischen an 70 Prozent aller Gewässer unter dem normalen Niedrigwasserniveau. Grund sind fehlende Niederschläge seit Januar. Die Rheinschifffahrt muss in den kommenden Tagen mit extremen Einschränkungen rechnen, bestätigt die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung Oberrhein.  mehr...

Region Stuttgart

Noch kein extremes Niedrigwasser Wenig Regen und hohe Temperaturen in der Region Stuttgart: Wasserpegel sinken

Noch ist die Natur in der Balance. Aber: Wenig Regen und Hitze könnten die Wasserstände in der Region sinken lassen. Das Regierungspräsidium Stuttgart ist noch entspannt.  mehr...

Pegelstände sinken wegen Dürre Niedrigwasser des Rheins beeinträchtigt Schifffahrt

Niedrige Wasserstände wegen der Trockenheit schränken die Frachtschifffahrt auf dem Rhein ein. Schon seit Tagen können die Schiffe nicht mehr voll beladen werden, nun droht der Stillstand.  mehr...

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Hitze und die Folgen So trocken ist es derzeit an Ahr und Rhein

Es gibt sie wieder: Apokalyptische Bilder von austrocknenden Flüssen in RLP. Schon jetzt führen die Flüsse so wenig Wasser, wie sonst im Spätsommer. Allen voran die Ahr.  mehr...

Künzelsau

Verbot der Wasserentnahme in Heilbronn-Franken Wegen Trockenheit: Kein Wasser aus Flüssen oder Seen zum Gießen

Die anhaltende Trockenheit hält auch die Region Heilbronn-Franken in Atem. Nun haben die ersten Landkreise verfügt, dass kein Wasser mehr aus Flüssen oder Seen entnommen werden darf.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

STAND
AUTOR/IN
SWR