ine Polizistin und ein Polizist stehen im August 2017 in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen). (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Qualitätsverluste befürchtet

"Lückenfüller": Gewerkschaft kritisiert neue Ausbildung für mittleren Polizeidienst in BW

STAND

Die Deutsche Polizeigewerkschaft kritisiert die neue Ausbildung für den mittleren Polizeidienst in Baden-Württemberg. Polizeischüler würden so als Lückenfüller benutzt.

Seit dem 1. September sieht die Ausbildung im mittleren Polizeidienst in Baden-Württemberg etwas anders aus. An einen Grundkurs, der 15 Monate dauert, schließt sich ein neunmonatiges Praktikum an. Daran entzündet sich die Kritik der Deutschen Polizeigewerkschaft.

Kusterer: "Wichtige neue Themen können so nicht vertieft werden!"

Der Landesvorsitzende der Polizeigewerkschaft, Ralf Kusterer, befürchtet Qualitätsverluste in der Ausbildung. Lerninhalte auch zu neuen Themen wie Extremismus oder Diskriminierung könnten so nicht vertieft werden. Stattdessen seien die Polizeischülerinnen und -schüler während ihres Praktikums weiterhin Lückenstopfer für fehlendes Personal. Der Personalmangel bei der Polizei werde mit Auszubildenden ausgeglichen, kritisiert Kusterer.

Landespolizeipräsidentin Stefanie Hinz hatte bei der Vorstellung des neuen Ausbildungskonzepts betont, man werde Wert legen auf die Themen Digitalisierung, Berufsethik, interkulturelle Kompetenz und "Diskriminierung in all ihren Facetten und Erscheinungsformen". Man wolle auch bei den Bewerbungsgesprächen stärker auf Anzeichen für extremistische Tendenzen achten.

picture alliancedpa | Marijan Murat (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Ralf Kusterer, der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, kritisiert die reformierte Ausbildung im mittleren Dienst: "Die Auszubildenden werden zum Lückenstopfen benutzt." Picture Alliance

Ministerium weist Kritik zurück

Kusterer verweist auf eine abgeschlossene Untersuchung, in der empfohlen wurde, das Praktikum auf ein halbes Jahr zu begrenzen. Kusterer fordert das ebenfalls und bemängelt, dass sich das Innenministerium über die Empfehlung hinweggesetzt habe. Das Ministerium weist die Kritik zurück. Die Ausbildung orientiere sich an den praktischen Notwendigkeiten.

Mehr zum Thema Polizei-Ausbildung

Baden-Württemberg

Strobl feiert Polizei-Einstellung Nummer 10.000 Zu wenig Polizeikräfte in BW: Einstellungsoffensive reicht laut Gewerkschaft nicht aus

Die Polizeigewerkschaften kritisieren, dass die Zahl der Neueinstellungen nicht ausreiche. BW liegt bei der Polizeidichte je 100.000 Einwohner bundesweit auf dem letzten Platz.  mehr...

Baden-Württemberg

Kommunikative Schulung, Ausbildung in Teilzeit und mehr Bessere Polizeiausbildung in BW geplant: Neuer Fokus auf Digitalisierung und Diskriminierung

Baden-Württembergs Polizisten sollen besser ausgebildet werden - auch bei sensiblen politischen Themen. Die Gewerkschaften sind alles andere als begeistert von mancher Idee.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR