STAND

Der einstige Vorschlag von Baden-Württembergs Innenminister Strobl (CDU) Quarantäne-Verweigerer in einer geschlossenen Klinik unterzubringen soll nun realisiert werden. Das bestätigte der Minister bei einer Pressekonferenz.

Uneinsichtige Quarantäneverweigerer in Baden-Württemberg sollen künftig in einem von zwei bis drei ausgewählten Krankenhäusern untergebracht werden. Darauf einigten sich der Landes-Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) und der Innenminister des Landes, Thomas Strobl (CDU), am Dienstag nach langen Debatten.

Das Innenministerium hatte auf eine strikte Zwangseinweisung solcher Personen in eine zentrale Klinik im Land gedrängt. Lucha hatte dafür plädiert, dass sich die Kommunen dezentral darum kümmern, da es sich um Einzelfälle handle.

BW-Innenminister: "Letztes Mittel" gegen Quarantäne-Brecher

Nach der Einigung sagte Strobl, er sei froh, dass man sich darauf verständigt habe, "hartnäckige Quarantäneverweigerer abzusondern". Es sei aber nur "das letzte Mittel", wenn solche Menschen sich auch durch Bußgelder nicht zur Vernunft bringen ließen. Er höre aber mehrfach in der Woche von Kommunen, dass diese Einzelfälle ein Problem darstellten.

Krankenhaus-Standorte werden noch festgelegt

Lucha betonte, man habe sich entschieden, die Kommunen zu unterstützen. "Die Polizei bringt die Personen dort hin und wir kümmern uns um die adäquate Versorgung", sagte der Landesgesundheitsminister. Man begreife sich hier als Verantwortungsgemeinschaft. Die formale Zuständigkeit liege aber weiter in der kommunalen Selbstverantwortung.

St. Blasien aus der Luftperspektive mit der ehemaligen Lungenfachklinik (Foto: SWR)
Strobl hatte als potenzielle Unterkunft die frühere Lungenfachklinik in St. Blasien im Schwarzwald vorgeschlagen.

Die Standorte der Krankenhäuser sollen bis zum Wochenende festgelegt werden. In der Vergangenheit hatte Strobl die frühere Lungenfachklinik St. Blasien im Südschwarzwald ins Gespräch gebracht. Daraufhin hatte der Bürgermeister von St. Blasien, Adrian Probst (CDU), versichert, er stehe dieser Idee offen gegenüber. Man habe mit der Klinik ab dem kommenden Jahr einen großen Leerstand und eine lange Geschichte mit hochinfektiösen Patienten, so Probst Anfang November. St. Blasien hätte ausreichend Erfahrung.

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: 39 Stadt- und Landkreise derzeit von Notbremsen-Regelungen betroffen

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Vorschlag sei "absolut inakzeptabel" Scharfe Kritik an Strobl-Vorstoß zur Einweisung von Quarantäne-Verweigerern

Der Vorschlag des baden-württembergischen Innenministers, Quarantäne-Verweigerer in einem geschlossenen Krankenhaus unterzubringen, sorgt weiter für Empörung. Die Forderung geht vielen zu weit.  mehr...

Brief an Sozialminister Lucha Innenminister Strobl will Quarantäne-Verweigerer zwangseinweisen

Der baden-württembergische Innenminister fordert ein hartes Vorgehen gegen Quarantäne-Verweigerer. Er will sie schon beim ersten Verstoß in einem geschlossenen Krankenhaus unterbringen lassen.  mehr...

Baden-Württemberg

Spezielle Regel für Schüler Neue Regeln für Corona-Quarantäne in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gelten seit Mittwoch neue Corona-Quarantäne-Regeln. Sie ergeben sich aus einer Verordnung, die die Landesregierung am Dienstagabend veröffentlicht hat.  mehr...

Neue Regeln bei Krankheitssymptomen Quarantäne wegen Corona: Daran muss man sich in Baden-Württemberg nun halten

Wann und wie lange muss ich bei Corona-Symptomen in Quarantäne? Das wusste man zuletzt nicht immer. Nun hat die baden-württembergische Landesregierung klare Regeln formuliert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN