STAND

In großen Schritten zurück zum mehr oder weniger normalen Alltag: Baden-Württembergs Landesregierung hat neue Lockerungen bekannt gegeben, die am 28. Juni in Kraft getreten sind.

Größere Treffen erlaubt, keine Verbote oder Auflagen mehr in vielen Regionen beim Einkaufen oder Sport, im Schwimmbad oder im Restaurant: Trotz der Warnungen vor der sogenannten Delta-Variante ist Baden-Württemberg angesichts weiter sinkender Corona-Zahlen in großen Schritten zurückgekehrt zu einem mehr oder weniger normalen Alltag. Seit dem 28. Juni gilt die neue Corona-Verordnung mit weitreichenden Lockerungen.

Video herunterladen (2,6 MB | MP4)

Vier-Stufen-Modell regelt Lockerungen

Was erlaubt ist, wird in der neuen Corona-Verordnung mit einem Vier-Stufen-Modell festgelegt: Stufe 4 gilt bei einer Inzidenz von über 50, Stufe 3 von 50 bis 35, Stufe 2 von 35 bis 10 und Stufe 1 für alle Städte und Kreise mit einer Inzidenz unter 10.

"Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz im jeweiligen Stadt- oder Landkreis den Wert der niedrigeren Stufe an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschreitet, treten die Lockerungen der niedrigeren Stufe am Tag nach der Bekanntmachung durch das örtliche Gesundheitsamt in Kraft", hieß es seitens der Landesregierung. Umgekehrt werden die Regeln wieder verschärft, wenn die Inzidenz an fünf Tagen in Folge über dem entsprechenden Grenzwert liegt.

Video herunterladen (2,4 MB | MP4)

Die wichtigsten neuen Corona-Regeln ab 28. Juni im Überblick:

Wir bemühen uns, diesen Artikel rund um die Uhr auf dem aktuellen Stand zu halten. Dennoch kann es bei sehr umfangreichen Änderungen zu Verzögerungen bei der Aktualisierung kommen. Bitte haben Sie Verständnis dafür. Die jeweils gültige und rechtsverbindliche Fassung der Corona-Verordnung finden Sie jederzeit auf www.baden-wuerttemberg.de.

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Sportunterricht und Co. Neue Corona-Verordnung für Schulen in Baden-Württemberg bringt weitere Lockerungen

Das Kultusministerium hat die Corona-Regeln an Schulen in Baden-Württemberg entschärft. Mehr Freiheiten gelten etwa im Schulsport und für Abschlussfeiern.  mehr...

Vier-Stufen-Plan für Lockerungen Corona-Verordnung in Baden-Württemberg soll grundlegend überarbeitet werden

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sinkt täglich. Die Landesregierung will die Corona-Regeln deshalb vereinfachen. Vier Richtwerte soll es nach SWR-Informationen geben.  mehr...

Neue Verordnung am Montag in BW geplant Delta-Variante breitet sich aus - Maskenpflicht an Schulen könnte zurückkehren

Die Corona-Lage im Land entspannt sich weiter, doch die Delta-Variante breitet sich aus. Ab kommender Woche soll es weitere Lockerungen geben. Bei der Maskenpflicht an Schulen könnte allerdings wieder verschärft werden.  mehr...

Maskenpflicht in BW gerade erst gefallen Kultusministerin: Neue Corona-Maßnahmen ab Herbst wegen Delta-Variante nicht ausgeschlossen

Fünfeinhalb Wochen noch bis zu den Sommerferien, die Maskenpflicht an Schulen ist größtenteils gefallen. Eigentlich wollen alle nur noch durchatmen. Doch wegen der Delta-Variante gibt es neue Warnungen.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Mehr als eine Milliarde Euro Schulden im Gastgewerbe

Das Coronavirus beeinflusst den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Baden-Württemberg

Aktuelle Corona-Verordnung Sinkende Inzidenzwerte in Baden-Württemberg: Diese Regeln gelten im Land

Im Mai hat Baden-Württemberg ein Corona-Öffnungskonzept beschlossen. Es sieht Lockerungen in drei Schritten vor, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in einem Stadt- oder Landkreis an fünf aufeinander folgenden Tagen unter 100 liegt. Zusätzliche Lockerungen gibt es ab einem Inzidenzwert von unter 50 - und neuerdings auch ab einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 35.  mehr...

STAND
AUTOR/IN