Auftakt Metall-Tarifverhandlungen BW

STAND
AUTOR/IN
Christof Gaißmayer

Am Nachmittag startet die erste Runde der Tarifverhandlungen für die über 900.000 Beschäftigten der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie in Kornwestheim. Die Gewerkschaft IG Metall fordert mit Verweis auf die Inflation eine deutliche Erhöhung der Löhne.
Christof Gaißmayer

Acht Prozent mehr Geld. Mit dieser Forderung zieht die IG Metall in die Verhandlungen mit den Arbeitgebern. Die Gewerkschaft verweist zur Begründung unter anderem auf die stark gestiegenen Inflation. Die Unternehmen so die Gewerkschaft hätten ihre höheren Kosten größtenteils kompensieren können. Die Arbeitnehmer nicht. Sie so sagt der baden-württembergisceh IG Metall-Chef Roman Zitzelsberger kämpften weiterhin tagtäglich mit den gestiegenen Preisen für Lebensmittel, Energie und Benzin. Dagegen bewerten die Arbeitgeber die wirtschaftliche Lage der Branche als schwierig. Immer mehr Unternehmen stehen mit dem Rücken zur Wand. So der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall Peer Michael Dick. Die Tarifverhandlungen beginnen am Nachmittag in Kornwestheim. Streiks sind ab Ende Oktober möglich.

STAND
AUTOR/IN
Christof Gaißmayer