Mercedes-Benz-Schriftzug am Gebäude (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Autohersteller legt Bilanz vor

Mercedes-Benz startet Selbstständigkeit mit Rekordgewinn

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Der Autobauer Mercedes-Benz hat nach der Trennung von der Lkw-Sparte mit 23,4 Milliarden Euro einen Rekordgewinn für 2021 vorgelegt. Der Umsatz wuchs um neun Prozent.

Mercedes-Benz verkaufte 2021 zwar weniger Fahrzeuge - der Absatz sank um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr - verdiente aber dennoch mehr Geld. Denn Autos sind auch wegen des Chipmangels knapp. Das Unternehmen konnte seine Modelle deshalb zum vollen Preis und ohne Rabatte verkaufen. Zudem wirkt das Sparprogramm, das sich der Autobauer verordnet hat. Die Fixkosten in der Autosparte sanken seit 2019 um 16 Prozent. Gleichzeitig stieg der Umsatz pro Einheit nach Konzernangaben um 26 Prozent, auf durchschnittlich fast 50.000 Euro pro Fahrzeug.

Aktionäre bekommen höhere Dividende

Wegen des Gewinnsprungs hebt Mercedes-Benz die Dividende für Aktionärinnen und Aktionäre an, sie sollen fünf Euro pro Aktie erhalten. Im Vorjahr waren es, auch wegen der Corona-Belastungen, noch 1,35 Euro pro Aktie gewesen.

Der Weg zum Luxusauto-Hersteller

Mercedes-Benz-Chef Ola Källenius betonte, 2021 sei für das Unternehmen ein Jahr des strategischen Fortschritts gewesen. Källenius blickt zuversichtlich auf 2022. Der Konzern wolle unter anderem das Geschäft mit Luxusautos ausbauen.

Video herunterladen (1,5 MB | MP4)

In den aktuellen Zahlen ist auch noch der mittlerweile eigenständige Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck enthalten. Im Dezember vergangenen Jahres wurde dieser ein eigenständiges Unternehmen und ist als Daimler Truck AG an der Börse gelistet. Im Zuge der Aufspaltung hat sich der Autobauer umbenannt. Aus der Daimler AG wurde die Mercedes Benz Group AG.

Sindelfingen

Sindelfingen Mercedes-Benz: Bestellstopp für E-Klasse

Der Autobauer Mercedes-Benz hat in Deutschland einen Bestellstopp für die aktuelle Version der E-Klasse-Limousine verhängt.  mehr...

Stuttgart

Neuer Name für Stuttgarter Autokonzern Daimler heißt jetzt Mercedes-Benz

Der Daimler-Konzern heißt nun so wie seine bekannteste Automarke: Mercedes-Benz Group. Nach der Abspaltung der Lkw-Sparte in Daimler-Truck ist der Umbau damit abgeschlossen.  mehr...

Mannheim

Erfinder Carl Benz wieder Teil des Konzern-Namens Mannheimer freuen sich: Aus Daimler wird "Mercedes Benz Group AG"

Der Autohersteller Daimler AG heißt seit Dienstag "Mercedes-Benz Group AG". Aus Mannheimer Sicht eine längst verdiente Rückbesinnung auf den Auto-Erfinder Carl Benz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG