Baden-Württemberg

Bundesweit in BW am drittmeisten Geldautomaten gesprengt

STAND

Im Jahr 2020 sind in Baden-Württemberg 41 Geldautomaten gesprengt worden - nur in Niedersachsen (45) und Nordrhein-Westfalen (176) wurden deutschlandweit mehr gesprengt. Dies teilte das Bundeskriminalamt (BKA) am Dienstag mit. Insgesamt wurden in Deutschland 414 Sprengungen gemeldet, 18,6 Prozent mehr als im Vorjahr - ein Höchstwert seit Beginn der Erfassung im Jahr 2005. Bei den meisten Fällen (256) sei es beim Versuch geblieben, so das BKA. Die Täterinnen und Täter erbeuteten den Angaben zufolge aber auch 17,1 Millionen Euro. Der von ihnen angerichtete Sachschaden liegt laut Polizei jedoch "im mittleren zweistelligen Millionenbereich" und damit deutlich höher. Für die Sprengungen seien vor allem Gasgemische verwendet worden. Laut BKA kämen rund zwei Drittel der Verdächtigen aus den Niederlanden.

STAND
AUTOR/IN