STAND

Seit Montag müssen baden-württembergische Schüler ab Klasse fünf auch im Unterricht Maske tragen. Nach Kritik aus den Schulen wird die Maskenpflicht nun gelockert - allerdings nicht im Unterricht.

Schüler in Baden-Württemberg dürfen die Maske künftig in der Pause auf dem Schulhof abnehmen. Also nur außerhalb des Schulgebäudes und auch nur dann, wenn der Mindestabstand zu anderen Personen eingehalten werden kann. Das teilte das Kultusministerium am Donnerstag mit.

"Wir reagieren damit auf nachvollziehbare und berechtigte Rückmeldungen aus der schulischen Praxis", hieß es aus dem CDU-geführten Ministerium. Seitdem Anfang der Woche die Maskenpflicht im Unterricht für Schüler ab der fünften Klasse eingeführt wurde, habe es zahlreiche Rückmeldungen aus den Schulen und von Eltern gegeben. Die dauerhafte Maskenpflicht sei eine "besondere Belastung" für Schüler und Lehrer. Außerdem gilt auch in Zwischen- und Abschlussprüfungen keine Maskenpflicht mehr, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann. An der Maskenpflicht im Unterricht ab der fünften Klasse ändert sich damit zunächst nichts.

"Wir können nicht mit dem Zollstock rumgehen"

Schwierigkeiten bei der Umsetzung der neuen Maßnahmen sieht der geschäftsführende Leiter der Mannheimer Gymnasien, Gerhard Weber. Im SWR sagte er, seine Schule habe zwar einen großen Pausenhof, auf dem man problemlos anderthalb Meter Abstand halten könne - aber er habe nicht genug Aufsichtspersonal, um das zu überprüfen. "Wir können nicht mit dem Zollstock rumgehen", so Weber. Die Schüler redeten miteinander auch über persönliche Dinge, und da seien Abstände nicht immer einzuhalten. Momentan seien die Schüler mit Maske unterwegs, "und das geht im Grunde auch ganz gut. Ich sehe nicht die Notwendigkeit, angesichts der gestiegenen Infektionszahlen die Sache zu lockern."

Landesschülerbeirat fordert mehr Luftfilter

Der Landesschülerbeirat kritisiert die weiter gültige Maskenpflicht im Unterricht derweil als "nicht optimal". Die Sprecherin des Beirats, Elisabeth Schilli, forderte im SWR stattdessen mehr Luftfilter in Klassenräumen: "Dadurch würde man auch dem Lüftungsproblem entgehen, das ja auch noch nicht ganz geklärt ist - wie das funktioniert, wenn es Minusgrade hat." Bei der Pandemiebekämpfung helfen könne auch "ein rollierendes System, bei dem ein Teil der Klasse zuhause bleibt und der andere Teil da ist". Eine Rückkehr zum Wechselunterricht in halben Klassen fordert angesichts der steigenden Corona-Fallzahlen unter anderem auch der Philologenverband.

Kampf gegen Corona an Schulen Landesschülerbeirat fordert Luftfilter statt Maskenpflicht

An Baden-Württembergs Schulen gilt seit dieser Woche eine Maskenpflicht ab Klasse fünf. Landesschülersprecherin Schilli hält sie nicht für das optimale Mittel zur Pandemiebekämpfung.  mehr...

Eisenmann ist gegen Luftfilter

Eine klare Absage erteilte Kultusministerin Eisenmann den Forderungen nach Filteranlagen für Klassenzimmer. Eisenmanns Konzept setzt auf regelmäßiges Stoßlüften. Die Kultusministerin beruft sich dabei auf ein Gutachten des Bundesamts für Umweltschutz.

Außerschulische Nutzung von Schulen wieder möglich

Kritik hatte es auch daran gegeben, dass die Schulgebäude seit Ausrufung der Pandemiestufe 3 nicht mehr für außerschulische Zwecke genutzt werden konnten. Laut Kultusministerium habe das vor allem Musikschulen oder Volkshochschulen getroffen. Daher werde die Regelung wieder zurückgenommen und die außerschulische Nutzung wieder unter "strengen Hygieneauflagen" ermöglicht.

Steigende 7-Tage-Inzidenz Corona: Sind die Maßnahmen in den Schulen in Baden-Württemberg ausreichend?

In immer mehr Kommunen steigen die Corona-Zahlen. Der Schulbetrieb läuft unterdessen weiter. Unter Experten herrscht Uneinigkeit, ob die Maßnahmen in den Klassenzimmern ausreichend sind.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Kretschmann bringt verkürzte Ferien ins Gespräch

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN