Küstenpanorama im Heidelberger Zoo (Foto: Pressestelle, Zoo Heidelberg)

Mit Optimismus ins laufende Jahr

Zoo Heidelberg trotzt der Corona-Pandemie

STAND

In der Bilanz vom vergangenen Jahr schlägt sich die Pandemie zwar eindeutig nieder, der Zoo in Heidelberg ist dennoch vorsichtig optimistisch.

Trotz der Corona-Pandemie kamen im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben knapp 450.000 Besucher in den Heidelberger Zoo. Das sind weitaus weniger Besucher als in den Jahren vor der Pandemie, für den Zoo aber trotzdem ein erfreuliches Jahresergebnis, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Mai und August war das Interesse mit mehr 60.000 Besucherinnen und Besuchern am Tag überdurchschnittlich groß.

Zukunftsprojekte sind das Flamingohaus und die Gorilla-Anlage

Die Einnahmen im Jahr 2021 hätten den gesamten Verlust während der Pandemie nicht ausgleichen können, lassen den Zoo aber optimistisch in die Zukunft blicken, so Zoodirektor Klaus Wünnemann.

"Wenn das kommende Jahr gut verläuft, können wir wieder über Investitionen sprechen und unsere Projekt endlich weiter vorantreiben. An erster Stelle stehen das Flamingohaus und der Umbau der Gorilla-Anlage."

2021: Gutes Jahr für den Tierbestand

Für den Tierbestand sei das vergangene Jahr gut gewesen, das bestätigten die Inventur-Zahlen. Ende 2021 lebten im Zoo 2037 Tiere in 166 Arten – Tendenz steigend. Besonders erfreulich waren laut Wünnemann mehrere Geburten bei stark bedrohten Tierarten – wie beispielsweise drei junge Sumatra-Tiger. Außerdem wurde ein neuer Elefant in die Jungbullen-WG aufgenommen. Bei den Vögeln kamen unter anderem die in der Natur ausgestorbenen Vietnam-Fasane dazu.

Viel Interesse an der Zoo-Akademie

Die Bildungsabteilung erhielt im Pandemie-Jahr nach eigenen Angaben regen Zulauf. Über 9.800 Personen an über 1.000 Veranstaltungen lernten auf spielerische und unterhaltsame Weise etwas über Natur und Technik. Damit bleibe der Zoo einer der wichtigsten außerschulischen Lernorte der Region, sagte der Zoodirektor.

Wir können insgesamt auf ein gutes Zoo-Jahr 2021 zurückblicken. Viele Besucher genossen im Sommer und Herbst einen Tag im Zoo und aus den Revieren gab es schöne Nachrichten zu verkünden - und die ein oder anderen Jungtiere werden wir sicher auch in diesem Jahr beim Aufwachsen begleiten können.

Heidelberg

Nicht alle Tiere zu sehen und reduzierter Eintrittspreis Zoo nach Vogelgrippe-Fällen wieder geöffnet

Der Zoo Heidelberg ist seit Freitag wieder für Besucher geöffnet. Er war am 13. Januar wegen der Vogelgrippe geschlossen worden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN