STAND

Im Rahmen einer Sicherheitskooperation zwischen der Polizei Baden-Württemberg, dem Zoll und der Bundespolizei, haben Beamte am Freitagabend Döner-Imbisse und Shisha Bars in Eberbach (Rhein-Neckar-Kreis) kontrolliert. Vor allem Schwarzarbeit stand im Fokus der Ermittler.

Nach Angaben von Polizei und Zoll waren Beamte des Polizeireviers Eberbach, Finanzkontrolleure des Hauptzollamts Karlsruhe sowie Mitarbeiter der Stadt und des Landratsamtes im Einsatz.

Schwarzarbeit im Blick

Der Fokus lag auf illegaler Beschäftigung und Schwarzarbeit: Insgesamt wurden dabei vier Imbisse und eine Shisha-Bar überprüft. Der Zoll stellte mehrere Kilogramm Tabak sicher, fünf Menschen sollen insgesamt ohne Anmeldung beschäftigt worden sein. Noch vor Ort wurde ein Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhehlerei gegen einen Barbetreiber eingeleitet, so eine Sprecherin des Hauptzollamts Karlsruhe.

Gewerberechtliche Verstöße

Außerdem wurden zahlreiche gaststätten- und gewerberechtliche Verstöße angezeigt, heißt es von Polizei und Zoll. Darüber hinaus seien auch Mängel im Bereich des Baurechts festgestellt worden. Die berabeiten die Fachabteilungen des Landratsamts des Rhein-Neckar-Kreises sowie des Ordnungsamts Eberbach.

Durch die Kontrolle soll das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung verbessert werden, heißt es. Weitere Aktionen sind bereits angekündigt worden.

STAND
AUTOR/IN