Mannheim

ZEW befürchtet Rezession

STAND

Die Folgen des Ukraine-Kriegs sorgen bei Börsenprofis zunehmend für Konjunkturskepsis und Furcht vor einer Rezession. Das Barometer für die Einschätzung zur deutschen Wirtschaft in den nächsten sechs Monaten fiel im April um 1,7 auf minus 41 Punkte. Das teilte das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag zu seiner monatlichen Umfrage unter 163 Analysten und Anlegern mitteilte. Im März hatte es wegen des russischen Einmarschs den stärksten Rückgang seit Beginn der Umfrage im Dezember 1991 gegeben. Die Expertinnen und Experten gehen laut ZEW-Präsident Achim Wambach davon aus, dass die aktuelle wirtschaftliche Lage schlecht ist und sich noch weiter verschlechtern werde.

STAND
AUTOR/IN
SWR