STAND

Heidelberg stellt vor, wie das Ankunftszentrum für Geflüchtete in den Wolfsgärten aussehen soll - wenn es denn so kommt. Denn erst mal muss sich der Plan beim Bürgerentscheid durchsetzen.

Heidelberg stellte vor, wie das Ankunftszentrum für Geflüchtete aussehen soll, falls es in die Wolfsgärten im Stadtteil Wieblingen verlegt wird. Das Amt für Vermögen und Bau vom Land Baden-Württemberg präsentierte die Testentwürfe. Die endgültigen Pläne müssen laut Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos) allerdings im Rahmen eines Wettbewerbs ermittelt werden.

Visualisierung des Ankunftszentrum in den Heidelberger Wolfsgärten - Wenn es denn kommt. (Foto: Visualisierung Schreiner Kastler/ Johannes Kaufmann Architektur)
So könnte das Ankunftszentrum in den Heidelberger Wolfsgärten aussehen - Wenn es denn kommt. Visualisierung: Schreiner Kastler/ Johannes Kaufmann Architektur Visualisierung Schreiner Kastler/ Johannes Kaufmann Architektur

Bürgerentscheid über die Wolfsgärten am 11. April

Dabei ist noch nicht endgültig geklärt, was mit dem Ankunftszentrum eigentlich passieren soll. Am 11. April gibt es einen Bürgerentscheid, bei dem die Heidelberger wählen dürfen: Soll das Ankunftszentrum wie bislang im Patrick Henry-Village (PHV) bleiben? Oder soll es in die Wolfsgärten verlegt werden? Stadt und Land werben für die Verlagerung, für ein "Nein".

"Wir können in Heidelberg aber beides ermöglichen: ein vorbildliches Ankunftszentrum mit guter Aufenthaltsqualität auf den Wolfsgärten. Und einen zukunftsfähigen und integrativen Stadtteil mit viel günstigem Wohnraum auf PHV."

Eckart Würzner, Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg

Heidelberg und das Land planen in den Wolfsgärten ein Ankunftszentrum für bis zu 2.000 Menschen. Im Patrick-Henry-Village soll ein neues Quartier entstehen - ohne Ankunftszentrum. Dafür ist aber Wohnraum für 10.000 Menschen geplant. Nach Angaben der Stadt kann es nur in den Wolfsgärten ein Ankunftszentrum in Heidelberg geben. Die Fläche im PHV sei bereits verplant, andere stünden nicht zur Verfügung.

Heidelberg

Bürgerentscheid für Ankunftszentrum rückt näher Wolfsgärten-Planung spaltet Heidelberger Nachbargemeinden

Der Bürgerentscheid über die Verlagerung des Heidelberger Ankunftszentrums für Flüchtlinge rückt näher. Am 11. April entscheidet sich, ob das Ankunftszentrum auf das umstrittene Wolfsgärten-Gelände verlagert wird. Und auch in den angrenzenden Kommunen rumort es.  mehr...

Bürgerinitiative wehrt sich gegen die Verlagerung in die Wolfsgärten

Eine andere Auffassung haben die Aktivisten der Bürgerinitiative BAFF (Bündnis für Ankunftszentrum, Flüchtlinge und Flächenerhalt). Die Initiative findet den Standort Wolfsgärten völlig ungeeignet, zwischen Eisenbahnlinien und Autobahnen außerhalb Heidelbergs. Außerdem werden die Wolfsgärten momentan landwirtschaftlich genutzt. Würde dort das Ankunftszentrum gebaut, ginge diese ökologisch wertvolle Fläche verloren, so BAFF.

Visualisierung des Ankunftszentrum in den Heidelberger Wolfsgärten - Wenn es denn kommt. (Foto: Visualisierung Schreiner Kastler/ Johannes Kaufmann Architektur)
Visualisierung des geplanten Ankunftszentrums in den Heidelberger Wolfsgärten. Visualisierung: Schreiner Kastler/ Johannes Kaufmann Architektur Visualisierung Schreiner Kastler/ Johannes Kaufmann Architektur

Was, wenn der Bürgerentscheid Erfolg hat?

Die Initiative hat fast 10.000 Unterschriften gegen die Wolfsgärten gesammelt. Ein Bürgerentscheid soll am 11. April Klarheit schaffen. Wenn sich mehr als 20 Prozent der wahlberechtigten Bürger gegen die Wolfsgärten aussprechen, hat das Land als Bauherr ein Problem. Der Standort sei dann vom Tisch, so das Innenministerium. Das Votum der Bürger müsse unbedingt respektiert werden.

Heidelberg

Ambitioniertes Stadtentwicklungsprojekt PHV Heidelberg - eine Vision wird Realität

Die ehemalige US-Militärfläche Patrick-Henry-Village ist eines der größten Konversionsgebiete in Deutschland, dass in einen neuen Stadtteil umgebaut wird. Noch ist vieles Vision. Aber schon bald sollen die ersten Menschen einziehen.  mehr...

Heidelberg

Bürgerentscheid für Ankunftszentrum rückt näher Wolfsgärten-Planung spaltet Heidelberger Nachbargemeinden

Der Bürgerentscheid über die Verlagerung des Heidelberger Ankunftszentrums für Flüchtlinge rückt näher. Am 11. April entscheidet sich, ob das Ankunftszentrum auf das umstrittene Wolfsgärten-Gelände verlagert wird. Und auch in den angrenzenden Kommunen rumort es.  mehr...

Heidelberg

Bürgerentscheid im April Heidelberger "Wolfsgärten" als Flüchtlingsankunftszentrum?

Sind die Wolfsgärten ein geeigneter Standort als Ankunftszentrum für Flüchtlinge in Heidelberg? Das Thema ist umstritten. Das Land sucht dringend nach einer Alternative zur ehemaligen US-Siedlung Patrick-Henry-Village. Eine Bürgerinitiative ist gegen die Pläne. Ein Bürgerentscheid soll Klarheit schaffen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN