STAND

Eineinhalb Stunden lang war die A6 bei zwischen Hockenheim und Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) gesperrt, nachdem dort rund 20 Wildschweine vier Unfälle verursacht hatten. Dabei wurden laut Polizei zwei Personen leicht verletzt, vier Wildschweine wurden getötet. Nach Angaben der Polizei gelangten einige Tiere auch in ein angrenzendes Wohngebiet. Dort rannte ein Wildschwein einen Spaziergänger um, der in ein Krankenhaus gebracht wurde. Das Gebiet wurde nach weiteren Tieren abgesucht, eines wurde von einem Jagdpächter erschossen. Die Schweine gelangten offenbar durch einen beschädigten Zaun auf die Autobahn, der umgehend repariert werden soll. Wie hoch der durch die Schweine verursachte Schaden ist, ist noch unklar.

STAND
AUTOR/IN