STAND

Ein Wildschwein hat sich heute Morgen in Heidelberg verirrt und für zwei Unfälle und einen Verletzten gesorgt. Zuerst stieß das Tier gegen den Wagen einer 70-Jährigen. Es rannte allerdings verletzt weiter. Was eine Kettenreaktion nach sich zog. Mit einer blutenden Wunde verletzte das Wildschwein dann im Ortskern des Heidelberger Stadtteils Neuenheim einen Fußgänger. Kurz darauf musste eine Frau mit ihrem Auto dem Tier ausweichen. Dabei rammte sie ein weiteres geparktes Fahrzeug. Ein Jagdpächter und die Tierrettung Rhein-Neckar versuchten das Wildschwein einzufangen, was aber nicht klappte. Den Schaden durch die Unfälle schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro.

STAND
AUTOR/IN